himbeerbrownies

himbeerbrowniesvor kurzem gabs in der schwester/poc einen himbeerbrownie – zum niederknien! brownies an sich sind ja ziemlich mächtig, bestehen ja hauptsächlich aus butter, zucker und schokolade. aber durch die säure der himbeeren wirken sie fast schon wieder leicht 😉 bin momentan sowieso ein großer fan von der kombination schoko und himbeeren (zB himbeer trüffel). finde die 2 ergänzen sich einfach super und geben der schokolade noch einen besonderen kick.

am samstagabend darauf, hatte ich solche lust nochmal so einen zu essen, dass ich ihn kurzerhand nachgemacht habe. gott sei dank habe ich immer alles vorrätig was man so für cookies, brownies, etc braucht, deswegen konnte es gleich los gehen. als basis habe ich das brownie-rezept von einer reisebekanntschaft (er ist koch) genommen – die brownies alleine sind schon ein wahnsinn! dann einfach noch himbeeren rein und voila – der beste himbeerbrownie den’s gibt 😉 aber bitte die himbeeren etwas antauen, solltest du gefrorene verwenden. ich hab das nämlich blöderweise nicht gemacht und die beeren haben mir dann fast den kuchenteig gefroren – konnte ihn nur mehr sehr schwer in der form verstreichen. hat dann im ofen ein bissl länger gedauert als sonst, geschmacklich war er aber ein traum! das ergebnis ist auch besser mit angetauten himbeeren, als mit frischen bzw. komplett aufgetauten.

zutaten

  • 200 g schokolade
  • 250 g butter
  • 400 g brauner zucker (zb. hälfte muscovado zucker für karamelligen geschmack)
  • 80 g kakaopulver
  • 4 eier
  • 185 g mehl
  • ¼ tl backpulver
  • 300 g himbeeren (frisch oder gefroren)

zutaten himbeerbrownies gefrorene himbeeren antauen lassen, backrohr auf 160° vorheizen. schokolade und butter in einer metallschüssel über dem wasserbad zusammen schmelzen. die restlichen zutaten (außer himbeeren) in eine schüssel geben, mit dem schokolade/butter gemisch vermengen. himbeeren unter den teig heben – zügig arbeiten, damit der teig nicht zu stark runter kühlt bevor er in die form kommt.

teig himbeerbrownies eine rechteckige form (etwa 28 x 24 cm) mit backpapier auslegen, teig darin verteilen.

im heißen ofen ca. 20-25 min backen, so dass die mitte noch ein bisschen flüssig ist, auskühlen lassen und genießen

himbeerbrownies

Advertisements

4 Gedanken zu „himbeerbrownies

  1. Pingback: cheesecake streusel muffins | surfing the kitchen

  2. Pingback: doppelte schoko muffins | surfing the kitchen

  3. Pingback: schoko himbeer cookies | surfing the kitchen

  4. Die Himbeertrüffel waren wieder ein Traum wir sind ganz sparsam damit umgegangen und haben jede einzelne mit Genuss gegessen, jeder zwei pro Abend 🙂 Auf die Brownies bin ich auch gespannt, vielleicht passts mal mit einer Kostprobe. DANKE!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s