schokoladen himbeer trüffel

schokoladen himbeer trüffel da ich mir gerade pralinenformen zugelegt habe, mussten die natürlich auch gleich mal ausprobiert werden. zu weihnachten habe ich ja diese schokotrüffel gemacht, dieses rezept ist ähnlich. leider hat sich dann herausgestellt, dass es sich von der konsistenz her nicht so wirklich für die pralinenformen eignet. die masse wird zwar fester nach einigen stunden, ist aber immer noch zu weich um die pralinen aus der form zu lösen. ich hab die formen dann für ein paar stunden in die gefriertruhe getan, dann gings so halbwegs. nur leider schauen die pralinen nicht wie die formen aus. also eigentlich nur viel mehr arbeit, also wenn ich die masse einfach in eine auflaufform gegossen hätte und dann trüffel abgestochen. aber ja, aus erfahrung wird man klug. schmecken tun sie trotzdem hervorragend!! die säure der himbeeren macht die pralinen (gefühlt) nicht so schwer – ich könnte eine nach der anderen essen. eignen sich auch toll als kleine mitbringsel/gastgeschenke.

zutaten (etwa 30 stück)

  • 300 g schokolade (milch oder zartbitter)
  • 200 g gefrorene himbeeren
  • 100 ml schlag
  • 20 g zucker
  • 30 g weiche butter
  • (back)kakao, kokosett oder gemahlene nüsse um die pralinen darin zu wälzen

himbeeren in einem topf aufkochen und anschließend durch ein sieb streichen. butter in die noch warme himbeermasse einrühren (damit sie schmilzt).

schokolade am besten klein hacken und in eine schüssel geben. schlag und zucker vermischen und aufkochen. noch heiße mischung über die schokolade geben. 3 minuten stehen lassen, dann verrühren bis eine homogene masse entsteht. himbeermasse unterrühren (sollte sich nicht die ganze schokolade zuvor aufgelöst haben, himbeeren evt nochmal etwas erwärmen, bevor man sie zur schoko gibt. durch diese wärme sollte auch die letzten schokostückchen dahin schmelzen).

pralinenmasse einfüllen

masse in eine mit backpapier ausgelegt auflaufform (etwa 19×15 cm) füllen und für min. 3 stunden oder über nacht kalt stellen. entweder mit einem messer in stücke schneiden oder einfach mit einem löffel kleine portionen abstechen und in kakao, kokosett oder nüssen wälzen.

schoko himbeer trüffel als geschenk

Advertisements

8 Gedanken zu „schokoladen himbeer trüffel

  1. Pingback: frühlingshafte eierlikör-pralinen | surfing the kitchen

  2. Pingback: maracuja-pralinen | surfing the kitchen

  3. Pingback: kokos, kokos und noch mehr kokos | surfing the kitchen

  4. Pingback: schoko himbeer cookies | surfing the kitchen

  5. Pingback: geschenke aus der küche – korkanttrüffel | surfing the kitchen

  6. Pingback: schokoladen-himbeer tarte | surfing the kitchen

  7. Pingback: kirsch-schokomarmelade | surfing the kitchen

  8. Pingback: himbeerbrownies | surfing the kitchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s