fruchtige overnight oats

fruchtige overnight oatsdiese fruchtigen overnight oats sind derzeit mein liebstes frühstück oder auch snack im büro und gesund sind sie auch noch. bis jetzt habe ich overnight oats immer nur mit milch gemacht und eher auf der schokoladigen seite. aber auch mit fruchtsaft, obst, griechischem yoghurt und nüssen schmecken sie einfach herrlich! ich könnt mich da quasi reinlegen. die haferflocken sind fruchtig, getoppt mit cremigem yoghurt (wers leichter mag nimmt naturyoghurt) und einem frischen knackigen apfel und nüssen. echt soooo gut 🙂 schnell am vorabend ansetzen, am morgen dann nur noch yoghurt und geschnittener apfel drauf, fertig. wenn mans gleich in einem schraubglas mischt, kann man es auch als frühstück to go bzw. als kleine zwischenmahlzeit fürs büro mitnehmen. die mischung hier ist ähnlich einem birchermüsli, man kann aber auch genauso erdbeeren, himbeeren, heidelbeeren, pfirsich und und und auf das yoghurt geben oder auch anderes trockenobst wie marillen, zwetschken, rosinen etc unter die haferflocken mischen. da ich ja nicht so der fan von trockenobst bin, sind die gefriergetrockneten früchte ein guter kompromiss für mich. saft könnt ihr natürlich auch jeden beliebigen verwenden, ich hab halt pfirsichsaft sehr gerne. die angaben im rezept sind ungefähr – ich misch das meistens nach augenmaß, fülle das glas halbvoll mit haferflocken, bedecke sie dann mit saft. nicht vergessen, dass sie quellen und man noch genug platz für yoghurt und frisches obst braucht. Weiterlesen

fruchtkugeln

fruchtkugelnals einfacher, schneller und vor allem gesunder weg energie zu tanken sind trockenfrüchte perfekt. natürlich gilt auch hier in maßen da es der enthaltene fruchtzucker (auch wenn sonst keiner zugesetzt wird) in sich hat. ich bin zwar nicht so der fan von trockenfrüchten (außer den wahnsinnig guten pfirsichen und nektarinen die es am farmer market im ferry building in san francisco gab), aber da sonst sehr viele leute sie schon sehr gerne mögen, mache ich dann halt auch ab und zu etwas was nicht so nach meinem geschmack ist. noch dazu wenn es sich um geschenke handelt… meine liebsten energiekugeln (oder auch bliss balls genannt) haben zwar als hauptbestandteil nüsse und enthalten natürlich kakao für einen schokoladigen kick, aber das muss ja nicht immer sein. probiert diese fruchtige variante mal aus, gerade als snack im büro für einen energieschub sind sie schon toll. ergänzt mit gewürzen wie zimt, kardamom und ingwer regen sie dann auch noch den stoffwechsel und die verdauung an. Weiterlesen

kürbismuffins mit feta

kuerbis-feta-muffins ich versuche ja zumindest am anfang der woche mir mein mittagessen fürs büro vorzubereiten. da ich nur „halbtags“ (oft dann doch bis um 17 uhr, wenn ich keine yogastunden habe) im büro bin, muss meine zeit optimiert werden. da bleibt dann oft keine zeit essen zu gehen und dann gibts schnell zwischen büro und yoga etwas, was nicht so ideal ist. super zum mitnehmen (oder auch als fingerfood für ein party) sind pikante muffins. ein rezept mit zucchini habe ich eh schon online, dieses mal gibt es eine variante mit kürbis, feta, pekannüssen und getrockneten tomaten. ich war positiv überrascht wie saftig und vor allem lecker die muffins waren. das ursprünglichen rezept meinte die menge ergibt 6 stück, bei mir sinds aber 9 geworden (viel zu viel für mich alleine). deswegen habe ich gleich alle mit ins büro genommen, sehr zur freude der kollegen 🙂 ihr könnt natürlich nach herzenslust die zutaten abwandeln und auch schinken, salami, walnüsse, andere kräuter etc. hinzugeben. Weiterlesen

schinkenkipferl

schinkenkipferlda der herbstheurige bei tante fanny ausgefallen ist, hab ich ein nettes paket mit teigen, kürbis und wein geschickt bekommen. blätterteig verwende ich eh ziemlich oft aber meistens für pizzaschnecken, quiche oder einfach gefüllt mit marmelade. irgendwie hatte ich aber lust mal etwas anderes zu machen, deswegen habe ich diese schinkenkipferl gemacht. kennt ihr das wenn ihr genau wisst wie etwas schmeckt bzw. schmecken soll aber euch 100 %ig sicher seid wie es gemacht wird? genauso gings mir mit diesen pikanten kipferln. habe sie schon oft irgendwo gegessen, ganz ganz früher auch die tiefkühlvariante davon sehr gerne gemocht, aber aus irgendeinem grund habe ich sie noch nie selbst gemacht. dabei geht es ratz fatz und ist das perfekte fingerfood für eine party oder wie für mich als snack 🙂 Weiterlesen

pikante muffins

pikante muffinseinmal muffins geht noch, dieses mal in einer pikanten version. da meine ernährung in letzter zeit etwas gelitten hat durch das vom büro heimhetzen, kurz etwas essen und dann zum yoga unterrichten, musste ich etwas dagegen unternehmen. deswegen bereite ich jetzt öfter am vorabend schon mein mittagessen fürs büro vor. als inspiration habe ich mir dafür auch 2 bücher zugelegt, für eines gibts auch in kürze eine rezension.

als erstes hab ich diese pikanten muffins mit zucchini, feta und getrockneten tomaten gemacht. genau nach meinem geschmack, sie sind handlich und sie sind leicht zu transportieren. natürlich kann man sie auch in der mini-variante machen, so sind sie das perfekte fingerfood für eine party oder dienen auch als kleiner snack.

die basis für diese muffins kann man natürlich beliebig verfeinern – je nachdem was grad im kühlschrank ist oder worauf man lust hat. Weiterlesen

breakfast to go – müsli muffins

müsli muffinsmuffins sind für mich kleine, handliche kuchen die ich ohne viel aufwand backen und auch verschnabulieren kann. frühstücken tu ich zwar in der regel eher nicht, aber diese müsli muffins (nach cynthia barcomi aus „let’s bake“) eignen sich einfach wunderbar als breakfast to go. ich habe damit meine neue mini muffinform eingeweiht und in dieser kleinen größe sind sie einfach super als snack zwischendurch, meine yogaschüler haben sich auch über die stärkung vor und nach der stunde gefreut 🙂 die muffins können natürlich auch immer wieder variiert werden – mal andere beeren, ein anderes müsli, vielleicht etwas schokolade dazu oder kokosflocken. was man grad so zu hause hat. Weiterlesen

empanadas

empanadasbeim durchblättern des jamie magazins habe ich das rezept für diese empanadas entdeckt und war gleich feuer und flamme dafür. die südamerikanische küche finde ich ja sowieso toll (auch wenn ich sie selbst zu wenig koche) und die idee hinter den gefüllten teigtaschen – einfach alles zu verwenden was gerade da ist – ist auch sehr praktisch. so kann man jedes mal aufs neue etwas neues kreieren, sei es mit anderen gewürzen, mal mit huhn, mal mit faschiertem (hackfleisch) oder auch mal eine süße variante. empanadas sind so abwechslungsreich wie deine fantasie.

im rezept stand sie heiß zu genießen, so sind sie definitv am besten, aber auch kalt am nächsten tag waren sie noch ein gedicht. gerade jetzt zur fußball em sind empanadas auch ein super snack für einen gemeinsamen matchabend oder als fingerfood auf einer party (dann macht man sie vielleicht etwas kleiner). dazu passt zu dieser variante gut eine sauerrahm-sauce oder ein selbstgemachtes tomatenchutney. Weiterlesen