rezension „van life kitchen“

van life kitchenpassend zum sommer darf ich euch „van life kitchen“ vorstellen. alleine beim blick auf das titelbild bekomme ich schon lust auf ein abenteuer draußen. mit dem van unterwegs von strand zu strand passt ja auch ideal zum surfen (obwohl das jetzt nicht so meines ist). es vermittelt ein gefühl von freiheit, eins sein mit der natur und einfach in den tag hinein leben. das geht natürlich nicht mit leerem magen, deswegen versorgt jessica lerchenmüller den leser mit zahlreichen rezepten wie man auch in einer kleinen campingküche tolle dinge zaubern kann. wie so oft heißt es auch hier vorbereitung und planung sind die halbe miete. viele dinge wie zb granola, gewürzmischungen, energy balls, instant mix für bowls kann man schon super zuhause vorbereiten und können dann entweder gleich vernascht werden oder brauchen nur noch wenige handgriffe für eine schmackhafte mahlzeit. klarerweise will auch der mobile vorratsschrank (inkl. gerätschaften) gut durchdacht sein, um aus so wenig zutaten wie möglich so viele unterschiedliche dinge wie möglich zu zaubern.

so gibt es am anfang des buches ausführliche tipps & tricks um genau das zu bewerkstelligen und zwar auch fürs zelten und wandern. die darauf folgenden rezepte sind inspiriert von den reisen durch neuseeland, schweiz, italien,… durch das buch hinweg finden sich auch fernwehmachende bilder dieser trips, die unvergleichliche erlebnisse erahnen lassen. zum start gibt’s viele ideen für bereits daheim vorbereitete speisen wie zb polentaecken mit basililkum & knoblauch, ein byron bay sandwich mit curry-chicken oder auch haferriegel mit aprikosen. danach handeln wir uns den tag entlang angefangen beim frühstück mit etwa van-life-porridge mit kernigem buchweizen granola oder herzhafter mit einer avocado-qunioa-bowl mit chili-eiern. auch salate dürfen unterwegs nicht fehlen – hier kann man u.a. mit einem spaghettisalat mit zuckermelone & mozzarella kraft für die nächsten abenteuer tanken. mittag- und abendessen dürfen ebenfalls nicht zu kurz kommen. und so muss man sich auch hier muss nicht lumpen lassen und kann sich etwa nach einem surf mit einer bondi beach surfer-bowl stärken oder den sonnenuntergang mit eine one-pan-pizza mit birne und mozzarella genießen.

fazit: für alle die dem ruf der freiheit folgen und an die schönsten, zt entlegenen orte reisen (oder zelten/wandern), sollten die abenteuer-outdoor-küche in „van-life-kitchen“ im gepäck haben. keine sorge, die rezepte dürfen aber auch gerne in der eigenen küche zuhause zubereitet werden 😉

anmerkung: werbung, da mir das buch vom emf verlag zur verfügung gestellt wurde.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.