meine bali tipps

fresh young coconutbali ist ja quasi meine zweite heimat, habe ich doch schon fast 1,5 jahre seit 2010 dort verbracht. es ist immer wieder ein schönes gefühl dort anzukommen, wirklich so als wenn ich nach hause kommen würde. mein letzter besuch war schon wieder 2 jahre her, deswegen musste jetzt unbedingt mal wieder ein trip zum surfen und yoga sein. durch facebook und instagram war ich ja halbwegs auf dem laufenden was sich in bali so getan hat in der zeit, aber auch das konnte mich nicht richtig vorbereiten auf das was ich dort dann gefunden habe. es gibt staus ohne ende, dort wo früher kaum jemand gefahren ist, und unzählige restaurants, cafes und guest houses haben eröffnet. die großen hotelburgen sind canggu gott sei dank bis jetzt immer noch fern geblieben, aber selbst ein starbucks hat es mittlerweile dorthin geschafft. versteht mich nicht falsch, es ist immer noch schön dort und die neuen lokale sind großteils auch echt super, aber es ist schon fast erschreckend zu sehen wie sehr der tourismus einzug hält. Weiterlesen

hühnchen süß-sauer mit ananas

huhn-suess-sauer asiatisch mag ich ja schon sehr gerne, um nicht zu sagen ich liebe es. einerseits schmeckt es natürlich gut und andererseits ist es auch so schnell gemacht – zutaten in den wok schmeißen, anbraten, würzen und fertig. dabei kann man immer wieder abwandeln oder halt das verwenden was gerade so im kühlschrank ist. die kombi süß-sauer mochte ich früher nicht so gerne, aber seit diesem rezept liebe ich sie. hat auch tatsächlich wie beim chinesen geschmeckt (obwohl ich das jetzt an sich mal nicht als qualitätskriterum nehmen würde, aber zumindest weiß ich dass ich kein glutamat oder ähnliches benutze). geht auch echt schnell, da braucht man wirklich nicht auf irgendwelche fertigsaucen zurück greifen. Weiterlesen

orientalisches pesto

orientalisches-pestoein weiteres gläschen in den weihnachtlichen geschenkkörben enthielt dieses orientalische pesto. die kombi mit datteln, mandeln, kreuzkümmel und getrockneten tomaten erinnert an tausend und eine nacht. mit zb kurzen nudeln wie penne ergibt sich ein tolles pastagericht. Weiterlesen

kräuterquiche mit frühlingszwiebeln

kraeuterquiche ist schon wieder einige zeit her, dass ich diese quiche gemacht habe. ich hatte ein paar freunde bei mir u.a. auch eine vegetarierin und hatte auch noch frischen teig von meinem tante fanny paket. da ja nichts verkommen soll, hats sich gut getroffen und deswegen hab ich diese vegetarische kräuterquiche mit frühlingszwiebeln gemacht. da der teig schon fertig war (man kann natürlich auch selbst einen mürbteig machen), gings auch ratz fatz – genau was man will bei partyvorbereitungen (gab auch noch andere dinge wie zb flammkuchen und die super leckeren schinkenkipferl). wer mag kann die quiche auch noch zb mit etwas prosciutto servieren. ein dip finde ich ist nicht notwendig, da die füllung sehr saftig ist. Weiterlesen

Pasta mit cremiger Sauce

pasta-mit-cremiger-sauceobwohl ich zwar gerade urlaub hatte, bin ich trotzdem nicht dazu gekommen (bzw konnte ich mich nicht aufraffen 😉 ) etwas zu posten. habe stattdessen ausgiebig meine dachterrasse genossen, ein bissl abschalten musste einfach sein. kennt ihr das, wenn ihr eigentlich total viel zeit habt und dann ist jede kleinigkeit die man machen „muss“ gleich so viel mehr aufwand und es ist viel schwerer sich für etwas zu motivieren? also mir gehts öfter so. erinnere mich noch an mein auslandssemester in melbourne: wir hatten montagnachmittag und mittwochmittag vorlesungen und ansonsten frei. es war jedes mal eine riiiesen überwindung die wenigen hausübungen und arbeiten zu schreiben. aber ja, solange ich sonst keine probleme habe… 🙂

als ich am überlegen war was ich am wochenende koche, bin ich meinen rezepteordner durchgegangen. gerade als ich mir dachte etwas mit faschiertem und einer cremigen sauce wäre genau das richtige, habe ich auf eine seite mit diesem rezept geblättert. manchmal ist das schon echt „spooky“. das rezept ist jedenfalls aus der lecker, minimal angepasst. passt zwar vielleicht etwas besser wenn der herbst dann richtig da ist, aber schmeckt jetzt nicht minder gut. Weiterlesen

pikante muffins

pikante muffinseinmal muffins geht noch, dieses mal in einer pikanten version. da meine ernährung in letzter zeit etwas gelitten hat durch das vom büro heimhetzen, kurz etwas essen und dann zum yoga unterrichten, musste ich etwas dagegen unternehmen. deswegen bereite ich jetzt öfter am vorabend schon mein mittagessen fürs büro vor. als inspiration habe ich mir dafür auch 2 bücher zugelegt, für eines gibts auch in kürze eine rezension.

als erstes hab ich diese pikanten muffins mit zucchini, feta und getrockneten tomaten gemacht. genau nach meinem geschmack, sie sind handlich und sie sind leicht zu transportieren. natürlich kann man sie auch in der mini-variante machen, so sind sie das perfekte fingerfood für eine party oder dienen auch als kleiner snack.

die basis für diese muffins kann man natürlich beliebig verfeinern – je nachdem was grad im kühlschrank ist oder worauf man lust hat. Weiterlesen

maisküchlein

maisküchlein bei der rezension zu alle meine hähnchen habe ich ja versprochen, euch auch noch das rezept für die maisküchlein zu verraten. sie sind super als beilage zum vorgestellten kurkukma hähnchen, aber auch so als hauptspeise oder vielleicht auch als kleiner snack zwischendurch.

ich finde sie waren sehr lecker, aber muss gestehen meine indonesische version davon – jagung – ist mir lieber. könnte vielleicht daran liegen, dass sie durch das „zwiebel- und knoblauchmus“ würziger schmecken. allerdings mag ich an dieser variante hier, die zugabe von polenta. dadurch kriegt das ganze noch etwas mehr biss. probiert einfach mal aus was euch besser schmeckt und lasst es mich wissen 🙂

dazu passt übrigens wunderbar eine guacamole, sauerrahm oder auch eine salsa (zb mango-tomaten). Weiterlesen