scherennudeln

scherennudeln

ja ihr habt richtig gelesen, heute gibts scherennudeln. wie der name schon sagt, wird hier der pastateig mit der schere direkt in das kochwasser geschnitten. klingt so einfach wie es ist. der teig ist schnell zusammengeknetet. während er rastet noch kurz die asiatische sauce zusammenrühren und frühlingszwiebel schneiden und schon ist das äußerst schmackvolle essen fertig. gesehen habe ichs auf verschiedenen insta-accounts – da musste ich das natürlich auch ausprobieren. und jetzt gehört es zu meinem standardrepertoire. ausprobieren lohnt sich also.

zutaten (1 portion)

nudeln

  • 160 g mehl
  • 80 g lauwarmes wasser
  • 1/2 tl salz

sauce

  • 2 el sojasauce
  • 2 el pflanzenöl
  • 2 el teriyaki-sauce
  • 1,5 tl klein geschnittener ingwer
  • 1 knoblauchzehe
  • 1 frühlingszwiebel, fein geschnitten

den teig für die nudeln mit der hand glatt zusammenkneten (geht auch in der küchenmaschine, zahlt sich aber fast nicht aus). zu einer kugel formen, auf die leicht bemehlte arbeitsfläche legen und eine schüssel obendrüber stülpen. 15 min rasten lassen.

in der zwischenzeit knoblauch schälen und klein hacken. mit den restlichen zutaten (außer frühlingszwiebel) in einen kleinen topf geben und zum köcheln bringen (am besten einschalten wenn ihr anfangt die nudeln ins wasser zu schneiden).

vom nudelteig mit einer schere längliche stücke direkt in einen topf mit kochendem und gesalzenem wasser schneiden. ca. 3-4 min kochen bis sie alle oben schwimmen. abgießen, in eine schüssel geben, mit der sauce vermengen und mit der frühlingszwiebel bestreuen (ich mische einen teil auch noch unter und der rest kommt oben drauf).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..