macadamia karamellbonbons

macadamia karamell bonbonsheute gibts das letzte rezept zu meinen selbstgemachten geschenken aus der küche die meine familie zu weihnachten bekommen hat. neben dingen wie den pikanten cantuccini, den mandelsplitter deluxe, tomatengewürz und winterlichen pralinen gab es auch macadamia karamellbonbons. im englischen auch fudge genannt, ist die mischung aus süßer kondensmilch, weißer schokolade, butter und zucker zwar sehr gehaltvoll, aber ein, zwei so kleine happen verträgt man locker davon. die gesalzene macadamias geben den sonst sehr cremigen karamellbonbons etwas biss und einen angenehm süß/salzigen geschmack. also schnell in der küche alles zusammenrühren und auf der zunge zergehen lassen. Weiterlesen

Advertisements

pikante cantuccini

pikante cantuccini weihnachten ist zwar schon wieder etwas her, aber ich habe euch noch nicht alle rezepte aus meinen geschenkkörben gezeigt. natürlich gab es nämlich nicht nur süßes, sondern auch ein paar salzige sachen. am besten haben mir die pikanten cantuccini geschmeckt. schön herzhaft mediterran. ich hab ja immer gerne etwas kleines pikantes als snack daheim – das kann auch ein stück brot sein oder nüsse, aber diese cantuccini mit getrockneten tomaten (und wer mag mit oliven), rosmarin und parmesan sind da ein favorit. gemacht sind sie schnell und luftdicht verpackt halten sie auch etwas. entweder selbst snacken oder als geschenk zu einer einladung mitnehmen. Weiterlesen

ingwer-zitronenkuchen

ingwer-zitronenkuchenwinter in wien heißt meistens trübes, nasses wetter und schnee gibts für etwa einen halben tag, bevor er sich in matsch verwandelt. ist also nicht grad die tollste zeit im jahr. daher muss ich mir zumindest etwas sonniges, frisches auf den teller holen. da kommt der ingwer-zitronenkuchen genau richtig – kräftig gelbe farbe, süß-sauer durch die zitrone und ingwer zur vorbeugung für erkläkltungen und grippe (und kurbelt dabei auch gleich noch die verdauung an, also verbrennt man die kalorien vom kuchen damit quasi gleich wieder 😉 ). der zitronenkuchen wird mit einem zitronen-ingwersirup getränkt, daher hat man dann immer wieder „taschen“ mit intensivem geschmack. da mir der kuchen im endeffekt, trotz sirup, zu trocken war, habe ich den grundteig durch den von oma’s marmorgugelhupf ersetzt. damit kanns nicht schiefgehen. Weiterlesen

brownie kirsch cheesecake bites

brownie kirsch cheesecakehierzu muss glaub ich nicht viel gesagt werden – die kombi meiner lieblinge brownie, cheesecake und auch fruchtig durch die kirschen. was will man mehr? man kann den kuchen entweder in kleine happen schneiden oder in mittelgroße stücke (das reicht auch aus 😉 ). vor allem bei der brownie kirsch cheesecake bites version sieht es nett aus wenn man den abschließenden schokoguss separat über jedes stück einzeln laufen lässt, man kann aber auch die schokoschicht über den ganzen kuchen gießen und erst nachdem sie etwas fester ist in stücke schneiden. für den frischkäse nehme ich immer philadelphia. obwohl ich normalerweise ja bio einkaufe, sind die bio-frischkäse leider meistens leicht gesalzen und das passt dann geschmacklich nicht so gut im kuchen. philadelphia ist da am neutralsten finde ich.

da ich diesen geilen brownie zu einer geburtstagsfeier mitgenommen habe, der transport in der bite-version eher nicht so gut überstanden worden wäre, habe ich leider keine so tollen fotos. aber lasst euch versichern, dieses rezept solltet ihr unbedingt nachmachen!! Weiterlesen

mandelsplitter deluxe

mandelsplitter deluxezu weihnachten gab es für meine familie, wie mittlerweile schon tradition, geschenkkörbe gefüllt mit selbstgemachten kleinigkeiten aus der küche. auf wunsch gab es das tomaten-pasta gewürz und auch die fruchtkugeln heuer wieder. außerdem habe ich auch die winterlichen pralinen und die gebrannten mandeln (auch bei euch sehr beliebt den blogstatistiken zu folge) gemacht. natürlich habe ich auch ein paar neue sachen gemacht, wie auch diese mandelsplitter deluxe. früher gab es die öfter mal in der weihnachtsbäckerei, wofür einfach mandelsplitter in geschmolzene schokolade getaucht und daraus dann kleine häufchen geformt wurden. für diese deluxe version werden die mandeln aber zuerst im ofen geröstet, mit einem zuckersirup karamellisiert und dann noch mit zimt und etwas meersalz gewürzt. das ergebnis ist ein himmlischer kleiner happen an dem ich mich gar nicht satt essen kann. wie meistens wenig aufwand, aber ein wirklich sehr nettes geschenk aus der küche.

es gibt aber noch viel mehr geschenke aus der küche auf dem blog, wenn ihr auch selbstgemachte freude verschenken wollte.

Weiterlesen

lebkuchentiramisu

lebkuchen tiramisuich hoffe ihr seid alles gut ins neue jahr gestartet und hattet ein paar ruhige, erholsame tage. ich hatte gott sei dank 2 wochen frei – dringend notwendiger urlaub den ich zum kraft tanken genutzt habe. war wirklich eine schöne zeit, aber jetzt gehts wieder los.

zu weihnachten gabs bei uns dieses lebkuchentiramisu als dessert. wie jedes jahr sind am 25. meine oma und mein onkel samt familie zum weihnachtlichen mittagessen bei uns. meine aufgabe dabei ist das dessert. in den letzten jahren gab es zb erdbeer panna cotta mit schokolade oder eine himbeer-schoko tarte. dieses jahr habe ich mich tatsächlich für etwas ohne schokolade entschieden – shocker 🙂 ja, weihnachten kann vermutlich niemand mehr hören, aber wenn ihr noch lebkuchengewürz übrig habt, solltet ihr diese tiramisuvariante probieren. natürlich könnt ihr es auch weglassen und zb mit zimt und kardamom abschmecken, einfach etwas, was einen besonderen touch gibt und für abwechslung sorgt. anstatt der orangenkekse könnt ihr auch noch übrigen lebkuchen verwerten, dann ist der auch endlich weg 😉 die tiramisu habe ich schon am vortag zubereitet und mit einem spritzbeutel (so verschmiert ihr die glasränder nicht mit creme) in einzelne gläser gefüllt. somit gibts weniger stress am eigentlichen tag. natürlich könnt ihr das dessert auch in eine große schüssel schlichten. Weiterlesen