fruchtige overnight oats

fruchtige overnight oatsdiese fruchtigen overnight oats sind derzeit mein liebstes frühstück oder auch snack im büro und gesund sind sie auch noch. bis jetzt habe ich overnight oats immer nur mit milch gemacht und eher auf der schokoladigen seite. aber auch mit fruchtsaft, obst, griechischem yoghurt und nüssen schmecken sie einfach herrlich! ich könnt mich da quasi reinlegen. die haferflocken sind fruchtig, getoppt mit cremigem yoghurt (wers leichter mag nimmt naturyoghurt) und einem frischen knackigen apfel und nüssen. echt soooo gut 🙂 schnell am vorabend ansetzen, am morgen dann nur noch yoghurt und geschnittener apfel drauf, fertig. wenn mans gleich in einem schraubglas mischt, kann man es auch als frühstück to go bzw. als kleine zwischenmahlzeit fürs büro mitnehmen. die mischung hier ist ähnlich einem birchermüsli, man kann aber auch genauso erdbeeren, himbeeren, heidelbeeren, pfirsich und und und auf das yoghurt geben oder auch anderes trockenobst wie marillen, zwetschken, rosinen etc unter die haferflocken mischen. da ich ja nicht so der fan von trockenobst bin, sind die gefriergetrockneten früchte ein guter kompromiss für mich. saft könnt ihr natürlich auch jeden beliebigen verwenden, ich hab halt pfirsichsaft sehr gerne. die angaben im rezept sind ungefähr – ich misch das meistens nach augenmaß, fülle das glas halbvoll mit haferflocken, bedecke sie dann mit saft. nicht vergessen, dass sie quellen und man noch genug platz für yoghurt und frisches obst braucht. Weiterlesen

mango trifle mit vanille streuseln

mango-trifle  streusel, oder crumble, liebe ich schon seit jeher. besonders gut auf einem klassischen zwetschgenkuchen, als kirsch crumble mit schoko (oder auch jeder anderen frucht) oder schoko crumble, vor allem wenn sie noch warm sind und dadurch ganz weich, mhmmmm da ich grad eine mango daheim hatte und sowieso mal wieder streusel machen wollte, gabs dieses dessert dann gleich am sonntag. die süße mango, ausbalanciert mit etwas limettensaft getoppt mit cremiger mascarpone (figurbewusste könnten zb auch griechisches joghurt nehmen) und knusprigen streuseln – einfach perfekt! leider hatte ich keine minze daheim, die hätte auch noch sehr gut dazu gepasst. kann man natürlich auch mit anderem obst wie zb pfirsichen (im winter aus der dose) oder nektarinen machen. für einen exotischen touch die creme mit kokosmilch anstatt milch glattrühren oder auch kokosflocken in die streusel mischen. Weiterlesen

schoko-apfelschnitten

schoko-apfelschnitten prinzipiell kombiniere ich ja alles mit schokolade, aber apfel ist normalerweise nicht gerade das erste was mir dazu in den sinn kommt. umso überraschter war ich, dass mir diese schoko-apfelschnitten so gut geschmeckt haben. das rezept habe ich schon gefühlt ewig, weiß auch gar nicht mehr woher, gemacht habe ich diesen kuchen aber schon seit ein paar jahren nicht mehr. da ich derzeit fast jeden sonntag backe und es ja auch nicht immer dasselbe sein soll, sind mir gott sei dank diese schnitten wieder eingefallen. ich weiß noch, dass ich ihn mal für meine mama zum geburtstag gemacht habe. war dann etwas mühsam zum transportieren, da das rezept für ein ganzes backblech ist und der kuchen auch ziemlich gewicht hat. bin damit im zug von wien nach oö gefahren, war eine amüsante reise 😉

an sich ist es ein simpler rührküchen, nichts aufregendes. aber die äpfel, der zimt und die kombi mit schokolade macht den kuchen zu etwas besonderem. es empfiehlt sich übrigens die äpfel auch wirklich dünn zu schneiden, dann verteilen sie sich besser im teig und man erhält quasi einen „marmorierten“ kuchen – schokolade immer wieder durchzogen von frischem, saftigen apfel. Weiterlesen

hühnchen süß-sauer mit ananas

huhn-suess-sauer asiatisch mag ich ja schon sehr gerne, um nicht zu sagen ich liebe es. einerseits schmeckt es natürlich gut und andererseits ist es auch so schnell gemacht – zutaten in den wok schmeißen, anbraten, würzen und fertig. dabei kann man immer wieder abwandeln oder halt das verwenden was gerade so im kühlschrank ist. die kombi süß-sauer mochte ich früher nicht so gerne, aber seit diesem rezept liebe ich sie. hat auch tatsächlich wie beim chinesen geschmeckt (obwohl ich das jetzt an sich mal nicht als qualitätskriterum nehmen würde, aber zumindest weiß ich dass ich kein glutamat oder ähnliches benutze). geht auch echt schnell, da braucht man wirklich nicht auf irgendwelche fertigsaucen zurück greifen. Weiterlesen

cookie dough brownie

cookie-dough-brownie kennt ihr das – ihr seht ein rezept und müsst es sofort ausprobieren? so gings mir bei diesem cookie dough brownie. ich meine er hat alleine schon im namen cookie, dough und brownie, da kann man einfach nicht widerstehen. da ich eh schon gefühlt ewig keinen neuen kuchen mehr ausprobiert hatte, kam das genau recht. generell lief mir das wasser im mund zusammen als ich die neue lecker bakery (1/2017) gelesen habe – gab mal wieder inspiration ohne ende. aber zurück zum brownie 🙂 also stellt euch vor, zuerst wird ein riesen chocolate chip cookie gebacken, darauf kommt ein saftiger brownie der dann auch noch von rohem cookie dough getoppt wird. alle meine liebsten dinge vereint in einem – ein hammer!!! sollte man aber vielleicht nicht essen wenn man gerade abnehmen will, da hier doch etwas mehr als 400 g butter und auch gleich nochmal fast so viel zucker enthalten sind. aber zumindest sind im cookie dough keine eier, ist also unbedenklich zu genießen. in der arbeit war er auf jeden fall ein riesen hit, es konnte aber niemand mehr als ein kleines stück davon verdrücken, dazu ist er dann doch zu mächtig. das positive: man kann mit einem „kleinen“ blech dann doch einige leute verköstigen.

also für alle schokoholics unter euch, auf in die küche und nachmachen, ihr werdet es nicht bereuen. aber achtung: suchtgefahr! Weiterlesen

fermentierte getränke – wasserkefir (sponsored)

wasserkefir der dritte und letzte beitrag in der reihe selbstgemachte fermentierte getränke. nach milchkefir und kombucha, stelle ich euch heute wasserkefir vor. muss sagen das ist mein liebling. wasserkefir ist ganz fein prickelnd (genau richtig für mich, mag ja kohlensäure an sich nicht so gern) und süßlich im geschmack. wirklich ein gutes erfrischungsgetränke und tolle alternative zu fruchtsäften & co.

bekannt ist er unter vielen verschiedenen namen wie zb japankristalle, japanische algen, himalaya kristallalgen. muss gestehen ich konnte auch mit den anderen namen nichts anfangen und war zunächst mal gespannt was sich denn dahinter versteckt – kein wunder im handel gibt es auch keinen fertigen wasserkefir zu kaufen, man muss ihn also selbst machen. im gegensatz zu milchkefir und kombucha handelt es sich hier um kleine gallertartige kristalle die durch gärung mit wasser, zucker und trockenfrüchten ein leicht spritziges getränk erzeugen. die kristalle sehen um einiges ansprechender aus als die des milchkefirs und auch der fermentierungsprozess hier ist appetitlicher als bei der milchigen variante. außerdem ist er auch noch vegan.

die trockenfrüchte sind ein wesentlicher bestandteil bei der gärung, da sie den notwendigen stickstoff liefern. umso wichtiger ist, dass man naturbelassene früchte verwendet also auf keinen fall geschwefelte. geschmacklich aber einfach mal probieren welche einem am besten schmecken. der zugesetzte zucker liefert dann noch die weitere notwendige energie. aber keine sorge, der großteil wird fermentiert also umgewandelt – man trinkt dann also keine zuckerbombe. auch abhängig davon wann ich den gärprozess beende (1-3 tage), hat sich schon mehr oder weniger zucker umgewandelt.

äußerlich ändert sich die flüssigkeit nicht viel während der fermentierung. je länger das gefäß steht umso mehr kohlensäure steigt auf und auch die trockenfrüchte wandern an die oberfläche. ansonsten konnte ich nicht so viel veränderung feststellen.

wasserkefiransatz-60h

wasserkefiransatz 60h

wasserkefiransatz-24h

wasserkefiransatz 24h

da es sich um gärung handelt enthält der fertige kefir natürlich auch etwas alkohol, aber nur sehr sehr wenig. durch zitronenscheiben wird die süße auch wieder mit etwas säure ausbalanciert.

wie ihr seht eigentlich mal wieder ganz leicht in der herstellung, man braucht nur etwas geduld. die kefirkristalle kann man bequem bei zb natural kefir drinks bestellen und sollte man noch nicht die notwendige gefäße, siebe, etc. haben kann man auch gleich das starter-set anschaffen, in dem alles notwendige enthalten ist.

wasserkefir-set

ich kann euch nur raten euch selbst mal an diesen fermentierten getränken zu versuchen. macht spaß, geschmacklich entsteht jedes mal was neues, man weiß was drinnen ist und man hat mal etwas anderes im haus als die üblichen limonaden & co. wer sich noch genauer über alles was kefir und kombucha betrifft, informieren will, sollte mal auf natural kefir drinks schauen – hier gibts ein fülle an informationen.

fruchtkugeln

fruchtkugelnals einfacher, schneller und vor allem gesunder weg energie zu tanken sind trockenfrüchte perfekt. natürlich gilt auch hier in maßen da es der enthaltene fruchtzucker (auch wenn sonst keiner zugesetzt wird) in sich hat. ich bin zwar nicht so der fan von trockenfrüchten (außer den wahnsinnig guten pfirsichen und nektarinen die es am farmer market im ferry building in san francisco gab), aber da sonst sehr viele leute sie schon sehr gerne mögen, mache ich dann halt auch ab und zu etwas was nicht so nach meinem geschmack ist. noch dazu wenn es sich um geschenke handelt… meine liebsten energiekugeln (oder auch bliss balls genannt) haben zwar als hauptbestandteil nüsse und enthalten natürlich kakao für einen schokoladigen kick, aber das muss ja nicht immer sein. probiert diese fruchtige variante mal aus, gerade als snack im büro für einen energieschub sind sie schon toll. ergänzt mit gewürzen wie zimt, kardamom und ingwer regen sie dann auch noch den stoffwechsel und die verdauung an. Weiterlesen