schokoroulade mit himbeercreme

schokoroulade mit himbeercremeendlich ists beim backen nicht mehr zu heiß. ich liebe zwar den sommer, aber wenn es dauerhaft so heiß ist und es immer nur schön ist, dann sind so ein paar tage mit regen und kälteren temperaturen einfach super, um nicht zu sagen eine notwendige abwechslung.

als ich letztens durch ein kochmagazin durchblätterte habe ich eine heidelbeer-roulade gesehen. das hat mich auf die idee gebracht, eine roulade mit einer himbeer-mascarponecreme zu machen. ich war mir zwar nicht ganz sicher ob mit einem hellen biskuitteig oder dunklen, aber meine schokoliebe hat natürlich die oberhand bekommen 🙂 das rezept für den biskuit ist von meiner oma, die wirklich eine ausgezeichnete köchin ist. vor jahren habe ich ihn dann auch mal abgewandelt für eine schokoroulade, die man auch mal probiert haben sollte. wie wir wissen ist die kombi schokolade und himbeere eine meiner liebsten, davon zeugen ja auch die vielzähligen Rezepte wie schoko-himbeertarte, himbeer-schokotrüffel und himbeerbrownies.

zutaten

  • 4 eier
  • 1 packung vanillezucker oder 1 el selbstgemachter vanillezucker
  • 4 el lauwarmes wasser
  • 165 g staubzucker
  • 1/2 packung backpulver
  • 110 g mehl
  • 4 el backkakao
  • 350 g mascarpone
  • 150 g obers
  • 75 g feiner zucker
  • 250 g gefrorene himbeeren
  • 125 g frische himbeeren
  • 2 el brauner zucker

ofen auf 180° vorheizen.

für das biskuit eier trennen, aus den eiweiß schnee schlagen.

eidotter mit zucker, vanillezucker und wasser sehr schaumig schlagen. mehl mit backpulver und kakao mischen und nach und nach zu den eidottern geben. sollte der teig jetzt zu fest sein, etwas milch unterrühren damit er weicher wird. nach und nach schnee unterheben.

teig auf ein mit backpapier belegtes blech streichen. im heißen ofen etwa 12-15 min backen.

biskuit sofort auf ein sauberes geschirrtuch stürzen. backpapier abziehen und mit dem tuch einrollen, auskühlen lassen.

für die creme die gefrorenen himbeeren in einem topf bei mittlerer hitze sachte aufkochen lassen. wenn die himbeeren sich langsam zu einer sauce auflösen den braunen zucker unterühren. auskühlen lassen.

die mascarpone mit feinem zucker glatt rühren. obers steif schlagen.

die himbeeren durch ein sieb zur mascarpone streichen. creme glatt rühren, evt. noch etwas süßen. obers unterheben, 30 – 60 min kühl stellen.

den ausgekühlten biskuit entrollen und mit der himbeercreme gleichmäßig bestreichen. die frischen himbeeren darauf verteilen und wieder zu einer roulade aufrollen. 1-2 stunden kühlstellen.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.