lachsröllchen

wie letzte woche angekündigt gibt’s heute das rezept für die lachsröllchen. die sind nicht nur ideal für einen afternoon tea, sondern auch super schnell gemachtes fingerfood für eine party.

afternoon tea – mini cheesecakes

auf intstagram habt ihr es vielleicht schon gesehen: am freitag gabs bei mir einen klassischen afternoon tea für ein paar freundinnen. das wollte ich schon länger mal machen und nun wars endlich soweit. ich bin ja ein großer fan dieser englischen tradition und war natürlich in london schon ein paar mal und auch in wien…

erbsencreme als partysnack

heute gibt’s mal wieder ein herzhaftes rezept, kann ja nicht immer nur süß sein. gefühlt ist der sommer leider schon wieder vorbei, auch wenn uns noch einige warme tage ins haus stehen, aber die richtig heiße zeit kommt wohl erst nächstes jahr wieder. nichts desto trotz kann man hoffentlich noch ein paar laue abende draußen…

tea sandwich mit gurke

mitte mai war ich für ein langes wochenende in london. eigentlich war ich für einen yoga workshop dort. da der donnerstag ein feiertag war, hat es sich angeboten gleich 2 tage dranzuhängen und so mehr von london zu haben. wenn man in london ist, darf natürlich ein echter englischer afternoon tea nicht fehlen. die auswahl…

schinkenstangerl

am samstag war ich endlich beim lichterfest auf der alten donau. für diejenigen die es nicht kennen: die alte donau ist dann voll mit booten, alle beleuchtet mit kerzen und co und wenns ganz dunkel ist, gibt es noch ein feuerwerk. wir waren eine größere gruppe, hatten 4 tretboote und sind davor auch schon fleißig…

kürbismuffins mit feta

ich versuche ja zumindest am anfang der woche mir mein mittagessen fürs büro vorzubereiten. da ich nur „halbtags“ (oft dann doch bis um 17 uhr, wenn ich keine yogastunden habe) im büro bin, muss meine zeit optimiert werden. da bleibt dann oft keine zeit essen zu gehen und dann gibts schnell zwischen büro und yoga…

schinkenkipferl

da der herbstheurige bei tante fanny ausgefallen ist, hab ich ein nettes paket mit teigen, kürbis und wein geschickt bekommen. blätterteig verwende ich eh ziemlich oft aber meistens für pizzaschnecken, quiche oder einfach gefüllt mit marmelade. irgendwie hatte ich aber lust mal etwas anderes zu machen, deswegen habe ich diese schinkenkipferl gemacht. kennt ihr das…

empanadas

beim durchblättern des jamie magazins habe ich das rezept für diese empanadas entdeckt und war gleich feuer und flamme dafür. die südamerikanische küche finde ich ja sowieso toll (auch wenn ich sie selbst zu wenig koche) und die idee hinter den gefüllten teigtaschen – einfach alles zu verwenden was gerade da ist – ist auch…

mini corn dogs

ich liebe ja amerikanische kuchen – brownies, cookies & co, aber nicht nur die süßen varianten sondern auch die pikanten. und da sind die bücher von cynthia barcomi natürlich bestens geeignet (ihr neues buch „cheescakes, pies & tartes“ stelle ich euch bald vor). in „let’s bake“ gibt es eben auch einige pikante happen wie diese…

doppelte schoko muffins

zur sternschnuppennacht haben wir ein picknick auf einer wiese in neuwaldegg gemacht. neben wraps, humus, erdäpfelkäse und pestostangen durfte natürlich auch was süßes nicht fehlen. es wurden sich muffins gewünscht und zwar welche mit schokolade und nüssen. da ich eh schon länger keine mehr gemacht habe und auch mal ein neues rezept dafür ausprobieren wollte…