rezension „nothing fancy“

wie hab ich mich gefreut als das exemplar von „nothing fancy“ von alison roman in meinem postfach war. die tagline – entspannt kochen für freunde – sagt eigentlich schon alles und ist genau nach meinem geschmack. das ganze buch ist herrlich unaufgeregt, unprätentiös und macht aus einfachen zutaten gerichte mit wow-effekt. und genau so soll…

couscous bowl

bowls sind ja in aller munde. auch ich mag sie. da ich zu weihnachten diese schöne neue schüssel bekommen habe, habe ich mir auch gleich eine gemacht 🙂 je nachdem was drinnen ist, finde ich sind die bowls ja nur ein anders angerichteter salat, was aber natürlich nichts dem geschmack wegnimmt. generell bestehen bowls meistens…

pisarei e faso

ich hatte mal wieder lust auf selbstgemacht pasta und da ich ja eine unmenge an kochbüchern mit markierten rezepten habe, war es an der zeit mal endlich eines auszuprobieren. für pasta kommt auch eigentlich nur einer in frage – gennaro contaldo, mentor und enger freund von jamie oliver. ich finde ihn super sympathisch und lustig….

parmesankekse

wie üblich habe ich zu weihnachten wieder selbstgemachte kleinigkeiten verschenkt. es gab klassiker wie gebrannte mandeln, himbeerbalsamico und gewürznüsse aber auch neu parmesankekse. ganz einfacher mürbteig mit parmesan und thymian im teig. er ist zum verarbeiten zwar etwas bröselig, wenn man ihn aber gut durchknetet und zusammendrückt gehts. zutaten (50 stück) 8 stiele thymian 225…

gnocchi one pot pfanne

ich weiß nicht wie’s euch geht, aber über die feiertage habe ich genug gegessen und es wurde aufwändiger gekocht. daher hier eine schnelle gnocchi one pot pfanne, ist in null komma nix fertig und schmeckt herrlich würzig. für die gewürzmischung könnt ihr verwenden was ihr wollt – entweder habt ihr eine fertige von den diversen…

schneller glasierter lachs

nachdem ich über die feiertage ausgiebig geschlemmt habe, gibts jetzt wieder etwas leichtere kost. dieser glasierte lachs ist super easy und das reiskochen dabei dauert am längsten. da ich grad keine misopaste zur hand hatte, habe ich sie kurzerhand durch teriyaki sauce ersetzt und hat auch echt gut geschmeckt. also gerne rumexperimentieren mit der glasur….

kräuter monkey bread

monkey bread oder auch zupfbrot ist etwas das ich schon länger mal machen wollte. da wir (vorm lockdown) bei freunden zum grillen eingeladen waren – ja man kann auch im november grillen 😉 – hat das gut gepasst. noch dazu weil dieses rezept praktischerweise in einer ofenfesten pfanne gebacken wird, eignet es sich super zum…

walnuss-karamellschnecken

seitdem ich vor jahren mal in stockholm war, wo ich jeden tag mindestens eine zimtschnecke gegessen habe, mache ich auch zu hause immer mal wieder eine variation davon. sei es knoten mit himbeermascarpone, schoko-nuss-knoten oder auch pikante zwiebelschnecken. ich weiß nicht wie es euch mit germteig geht, aber obwohl meiner immer sehr gut geht und…

weihnachtskekse – orangenheidesand

weihnachtskekse habe ich heuer schon mitte november gebacken, da eigentlich meine eltern letztes wochenende nach wien kommen wollten zum alljährlichen austausch von adventskalendern und abholung der weihnachtskekse. der erneute lockdown hat uns da leider einen strich durch die rechnung gemacht. wird halt heuer wieder per post verschickt und meine weihnachtsbäckerei ist trotzdem schon erledigt 😉…

rezension „together“

wie habe ich mich auf das neue buch von jamie oliver „together“ gefreut! als jahrzentelanger fan war ich gespannt was ihm dieses mal wieder eingefallen ist. stark geprägt durch die pandemie und die langsamen öffnungsschritte die es weltweit gibt, hat er uns eine bibel für ein köstliches zusammensein erschaffen. endlich können wir wieder zeit mit…