brownie cookies


brownie cookies
ich wollte mal wieder was neues backen und das ergebnis auch meinen kollegen mitnehmen. da sie praktisch zum mitnehmen sind dachte ich mich entweder kekse oder muffins. und wer hat da natürlich die besten rezepte dafür? meine lieblings back-autorin cynthia barcomi. in cookies wurde ich gleich fündig bzw. hatten es mir gleich 3 rezepte angetan. da ich sowieso schon gefühlt im dauerbacken war (sa brot für eine freundin, so brot für mich), habe ich mich tatsächlich für 2 cookie-sorten entschieden. zu brownie cookies kann man ja einfach nicht nein sagen und die refrigerator oaties (kommt nächste woche) sahen auch sehr verführend aus.

die kekse sind wirklich ein kleiner, handlicher bissen brownie, aber mit weniger butter und zucker (für einen brownie der selben menge brauche ich ansonsten 250 g butter un 400 g zucker). am besten noch etwas warm aus dem ofen, aber auch am nächsten tag noch ein wahnsinn. abgesehen davon, dass die kollegen sie sowieso gleich weggefuttert hatten, ist meine empfehlung sie auch innerhalb von 1-3 tagen zu essen, da sie danach ihre weichheit verlieren. also eigentlich heißen sie ja esspresso wake-ups, aber da ich keinen kaffee mag, habe ich den kurzerhand weggelassen. auch werden im rezept drei verschiedene schokosorten verwendet, ich habe sie aber nur mit milchschoko gemacht. könnt ihr also gerne auch gegen weiße und dunkle schokolade ersetzen.

zutaten (min. 24 cookies, je nach größe)

  • 150 g schokolade + 170 g schokolade, letztere grob gehackt (zum schmelzen eher dunkle oder milchschoko verwenden, die gehackte kann zb auch gemischt aus milchschoki und weißer schoko sein)
  • 125 g butter
  • 210 g mehl
  • 60 g kakaopulver
  • 1/2 tl natron
  • 1/4 tl backpulver
  • 1/2 tl salz
  • 2 eier
  • 100 g zucker
  • 75 g muscovado zucker

ofen auf 170° vorheizen. backbleche mit backpapier auslegen.

150 g schokolade mit butter über einem wasserbad schmelzen, etwas abkühlen lassen. mehl, kakao, natron, backpulver und salz vermischen.

eier mit beiden zuckersorten einige minuten cremig schlagen. die schoko-butter-mischung dazugeben und weiterrühren. die mehl-kakao-mischung nach und nach unterrühren, nur so lange weiterrühren bis alles gute vermengt ist.

die gehackten schokoladesstückchen unter den teig heben. nicht zu lange rühren. der teig ist sehr weich, das passt so. er wird etwas fester mit der zeit.

teig brownie cookies mit einem eisportionierer (damit finde ich die kekse etwas zu groß) oder einem teelöffel kleine teigkugeln im abstand von 5 cm auf das backblech setzen.

im heißen ofen 10 min backen, je nach größe. aber nicht zu lange backen, sonst werden sie hart. auf dem backblech 10 min abkühlen lassen, dann auf ein kuchengitter setzen. in einem luftdichten behälter aufbewahren.gebackene brownie cookies

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.