weihnachtskekse – schokokekse mit haselnuss

schokokekse mit haselnussauch wieder etwas neues für den heurigen keksteller: mürbe schokokekse mit haselnuss. mit den ingwerbusserln waren sie die aufwendigsten kekse in der diesjährigen weihnachtsbäckerei. da die anderen kekse (zimtschneckenkekse, chai cookies, …) im vergleich aber alle nur von der rolle geschnitten wurden, ists schnell mal was aufwendiger. aber eigentlich auch ganz einfach zu machen – kugeln rollen, haselnuss hineindrücken und noch mit etwas schokolade und haselnusskrokant verzieren (geht in einem arbeitsgang gemeinsam mit den ingwerbusserln). die fertigen kekse sind sehr mürbe durch die geriebenen nüsse im teig. mit der schokolade oben drauf dann noch etwas „saftiges“ dabei. Weiterlesen

Advertisements

refrigerator oaties

refrigerator oatieswie letzte woche angekündigt, gibt es heute das zweite keksrezept von meiner backsession (nach den hervorragenden brownie cookies). auch dieses im original aus cookies von cynthia barcomi. wie schon mehrmals gesagt, liebe ich ihre bücher, sind sind einfach genau auf meiner wellenlänge und ich könnte fast jedes rezept aus ihnen machen. die meisten sind quick and easy (wenn auch nicht sehr hilfreich für die figur 😉 ), wie auch dieses. der name kommt daher, dass der teig über nacht im kühlschrank ruht. plant also entsprechend zeit ein. da es sich um haferflocken kekse handelt, kann man sich auch einreden, dass man eigentlich etwas gesunder isst 😉 der muscovado zucker gibt ihnen ein herrliches aroma in kombination mit zitrone – ein hammer! wenn ihr noch nie mit muscovado zucker gebacken habt, macht es unbedingt. der geschmack ist ein ganz anderer, etwas malzig, nicht so süß, mit tiefe. außerdem werden die cookies daduch auch schön gooey. Weiterlesen

brownie cookies

brownie cookiesich wollte mal wieder was neues backen und das ergebnis auch meinen kollegen mitnehmen. da sie praktisch zum mitnehmen sind dachte ich mich entweder kekse oder muffins. und wer hat da natürlich die besten rezepte dafür? meine lieblings back-autorin cynthia barcomi. in cookies wurde ich gleich fündig bzw. hatten es mir gleich 3 rezepte angetan. da ich sowieso schon gefühlt im dauerbacken war (sa brot für eine freundin, so brot für mich), habe ich mich tatsächlich für 2 cookie-sorten entschieden. zu brownie cookies kann man ja einfach nicht nein sagen und die refrigerator oaties (kommt nächste woche) sahen auch sehr verführend aus. Weiterlesen

kokosnuss haferflocken cookies mit schoko

kokosnuss haferflocken cookies freitagabend hatte ich auf einmal irrsinnige lust kekse zu backen. nach einigem stöbern in einem meiner lieblingsbücher, „cookies“ von cynthia barcomi, bin ich gleich mehrmals fündig geworden. die entscheidung war schwer, aber die wahl fiel dann auf kokosnuss haferflocken cookies mit schoko. die kombi fand ich einfach toll und die haferflocken geben den cookies einen etwas gesunden anschein 😉 ich muss sagen es hat etwas beruhigendes für mich, wenn ich weiß ich hab immer alles daheim um schnell einen kuchen oder kekse zu backen. man weiß ja nie wann man plötzlich heißhunger auf brownies oder cookies hat. auch das backen an sich finde ich sehr friedvoll und hilft zum runterkommen.

wie immer haben sie nicht enttäuscht – sie sind eher weich, aber doch bissfest durch die haferflocken und die mandeln, mit einem leichten kokosgeschmack. hat auch etwas von einem müsliriegel und ich finde sie super zum frühstück. wie meistens bei den rezepten von cynthia barcomi habe ich die menge der schokolade reduziert (ja ihr habt richtig gehört 🙂 ) – 350 g erschien mir dann doch gar viel und ich habs mal mit 200 g probiert. war meiner meinung nach mehr als ausreichend, aber experimentiert einfach für euch selbst rum. Weiterlesen

schoko himbeer cookies

himbeer schoko cookieswie ihr wahrscheinlich mittlerweile wisst bin ich ein großer fan der kombi schoko-himbeere. da gibt es die grenzgenialen schoko-himbeer brownies, die himbeer schoko torte, die schoko-himbeer trüffel oder auch die schoko-himbeer tarte. als ich vor ein paar wochen meine eltern am wunderschönen grundlsee für ein paar tage zum snowboarden besucht habe, wollte ich natürlich auch etwas gebackenes mitnehmen. da ich 4 stunden mit dem zug unterwegs war (mit erstaunlicherweise nur 1 mal umsteigen), musste es etwas sein das leicht zu transportieren ist. da kamen die schoko himbeer cookies genau recht. das rezept habe ich mal in der lecker gesehen und kam klarerweise sofort auf meine „to-do“ liste.

ich war etwas überrascht über die konsitenz der cookies, die eher an kuchen erinnerte. die kekse waren eher soft und nicht so chewy wie man es von cookies eigentlich erwartet. nichts desto trotz waren sie total lecker.

da die himbeeren nur angetaut werden, rasch arbeiten wenn man sie unter den teig zieht, ansonsten wird dieser zu fest weil er von den himbeeren extrem runter gekühlt wird. Weiterlesen