sommerliche italienische zitronen-ricotta-tarte

zitronen-ricotta-tartegerade im sommer sind so frische desserts toll. die tarte ist zwar nicht gerade leicht, durch die zitrone bekommt sie aber eine frische note und man merkt gar nicht so sehr was man da eigentlich gehaltvolles ist 😉 wenn man sich im winter mal nach sommer, sonne, strand sehnt, kann man mit dieser tarte vielleicht ein wenig die zeit bis dahin überbrücken. statt zitronensaft kann man auch orangensaft nehmen, wozu man gerade lust hat.

zutaten (tarteform ca. 26 cm)

teig

  • 125 g butter, in stückchen
  • 90 g kristallzucker
  • 1 ei
  • 250 g mehl + etwas für die arbeitsfläche
  • hülsenfrüchte zum blindbacken

füllung

  • geriebene schale einer biozitrone
  • 4 el frischer zitronensaft
  • 2 eier
  • 350 g ricotta
  • 50 g kristallzucker

garnitur

  • 1 handvoll pinienkerne
  • staubzucker zum bestreuen

für den teig butter und zucker in der küchenmaschine gut vermischen, dann ei und mehl zugeben und alles sehr schnell zu einem gleichmäßigen teig verrühren. ich lass den anfang immer die maschine machen, wenns dann bröselig wird, knete ich mit den händen weiter. den teig zu einer kugel formen, flach drücken und in frischhaltefolie 45 minuten kalt stellen.

backrohr auf 180° vorheizen.

den teig auf einer leicht bemehlten arbeitsfläche ausrollen und die tarteform damit auskleiden, überstehende teig mit einem scharfen messer wegschneiden.

boden blindbackenzum blindbacken den teig mit backpapier blegen, mit hülsenfrüchten beschweren und 20 minuten kalt stellen. auf mittlerer schiene 10 minuten blind backen. hülsenfrüchte und backpapier entfernen und weitere 45bis 10 minuten goldgelb backen. aus dem rohr nehmen und auskühlen lassen.

für die füllung alle zutaten mit dem mixer gut vermischen und auf dem ausgekühlten teigboden glatt streichen.

italienische tartedie tarte auf mittlerer schiene ca. 20 minuten backen, bis die füllung gestockt ist. auskühlen lassen und aus der form lösen.

pinienkerne in einer pfanne ohne fett goldbraun rösten, auf der tarte verteilen und mit staubzucker bestreut servieren.

Advertisements

6 Gedanken zu „sommerliche italienische zitronen-ricotta-tarte

  1. Pingback: gestürzte feigentarte | surfing the kitchen

  2. Pingback: banoffee | surfing the kitchen

  3. Pingback: schokoladen-himbeer tarte | surfing the kitchen

  4. Pingback: chocolate raspberry tarte | surfing the kitchen – english

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s