kirschtiramisu

kirschtiramisu diese kirschtiramisu hab ich eigentlich schon vor ewigkeiten zu meinem geburtstag gemacht. bin aber nie dazu gekommen den post endlich mal zu schreiben. jetzt wo kirschenzeit ist, passts aber super 🙂 inspiriert von einem rezept aus der lecker bakery hab ich mal wieder meine abwandlung gemacht. am anfang war ich ein wenig skeptisch wie’s schmecken wird, war dann aber positiv überrascht. sogar meiner mama, die sonst nicht so ein fan von solchen dingen ist, hast super geschmeckt!

da ich schon schokotarteletts für meine gäste gemacht hatte, wollte ich noch etwas fruchtiges dazu machen. da kam mir dieses dessert mit kirschen gerade recht. ich habs mit biskotten gemacht, man kann aber auch zb schoko/kakao-kuchen nehmen den man in scheiben schneidet. das ist dann für mich aber zu sehr schwarzwälderkirsch und die mag ich nicht soo gerne. außerdem könnte man auch noch geschmolzene schokolade in schlieren unter die creme ziehen und auch als abschluss über der tiramisu verteilen. aber da ich ja eher was fruchtiges wollte, habe ich mir kuchen wie schokolade großteils gespart.

zutaten (form ca. 15 x 25 cm, ca. 7 cm hoch)

  • 2 gläser (á 720 ml) kirschen
  • 40 g speisestärke
  • 4 el amaretto oder vanillerum (einfach vanilleschoten in den rum geben und min. 1 woche ziehen lassen)
  • 2 el zucker + 4 el zucker
  • 250 g mascarpone
  • 300 g magertopfen
  • 1 packung vanillezucker
  • 250 g schlag
  • 1 packung biskotten
  • etwas milch und rum
  • 1 packung schokoflocken (oder selbst machen)

kirschen in einem sieb abtropfen lassen und dabei den saft auffangen. ca. 100 ml saft und stärke glatt rühren. rest saft, amaretto/rum und 2 el zucker aufkochen. angerührte stärke einrühren, ca. 2 minuten köcheln. kirschen unterheben. kompott auskühlen lassen.

kirschkompottmascarpone, topfen, 4 el zucker und vanillezucker verrühren. schlag steif schlagen und unter die mascarponecreme heben. milch mit rum in einer flachen schüssel mischen, biskotten darin tunken und boden der form auslegen. eine schicht creme darauf streichen, hälfte kompott darauf verteilen, dann wieder biskotten, creme, kompott und mit einer schicht creme abschließen. zum schluss das ganze mit schokoflocken bestreuen. zugedeckt min. 4 stunden, am besten über nacht, kalt stellen.

man kann die tiramisu natürlich auch in kleine portionsschälchen (zb von gu) füllen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s