himbeer-schokotorte

himbeer schokotortein einer gusto ausgabe habe ich ein wundervolles rezept von herwig gasser gesehen. da meine mama geburtstag hatte, habe ich diesen anlass genommen, um diese himbeer-schokotorte auszuprobieren. an sich war die torte nicht schwer zu machen, allerdings ziemlich zeitaufwändig durch die kühlzeiten. die mühe hat sich aber auf jeden fall gelohnt, das ergebnis konnte sich sehen und schmecken lassen.

ich habe nur das rezept für die schokoladencreme etwas abgeändert, da ich lieber eine reine schokocreme wollte (ohne balsamico) und sie bei mir etwas zu flüssig war. wenn du kein passiersieb hast, würde ich die wartezeit beim bodenbacken und festwerden der schokocreme dazu zu nutzen, die himbeeren zu passieren. wenn man sie selbst per hand durch ein feines sieb streicht dauert das so seine zeit.

zutaten (zubereitung ca. 1,5 stunden, zum kühlen ca. 6 stunden)

brownieboden

  • 125 g gemahlene mandeln
  • 10 g speisestärke
  • 10 g kakao
  • 80 g staubzucker (gesiebt)
  • 5 eiklar
  • 50 g zerlassene butter
  • 60 g geschmolzene schokolade

schokoladencreme

  • 100 ml schlag
  • 125 g gehackte milchschokolade

himbeermousse

  • 6 blatt gelantine
  • 3 eiklar
  • 60 g fein-kristallzucker
  • 230 ml schlagobers
  • 250 g himbeerpüree (passiert)
  • 10 g joghurt
  • 1 tl zitronensaft

himbeergelee

  • 1 1/2 blatt gelantine
  • 110 g himbeerpüree (passiert)
  • 20 g staubzucker (gesiebt)
  • 1/2 tl zitronensaft

schokodeko und garnitur

  • 100 g geschmolzene weiße schokolade
  • 2 el geraspelte weiße schokolade
  • 125 g frische himbeeren

anmerkung: um gesamt 360 g passiertes himbeerpüree zu erhalten, braucht man min. 550 g himbeeren

rohr auf 180° vorheizen. für den boden entweder einen tortenreifen (22 cm, 7 cm höhe) vorbereiten (ein rechteck aus backpapier zuschneiden ca. 40 x 28 cm, tortenreifen in die mitte setzen und backpapier in dreiecken knapp zum reifen falten) oder eine springform (ebenfalls 22 cm) verwenden (boden mit butter ausstreichen und bemehlen).

mandeln, stärke, kakao und zucker vermischen. eiklar zugeben, masse kurz glatt rühren. butter in die schokolade gießen, mandelmischung unterheben. masse in der form verstreichen und im rohr (mittlere schiene/gitterrost) ca. 30 minuten backen. herausnehmen und in der form auskühlen lassen.

für die schokocreme schlag aufkochen, über die schokolade gießen und diese unter rühren afulösen.

schokocremeauf dem abgekühlten schokoboden verstreichen. torte zudecken und zum festwerden für ca. 2 stunden kühl stellen.

für die himbeermousse gelatine einweichen. eiklar mit zucker zu cremigem schnee schlagen. obers schlagen. 3 el vom himbeerpüree erwärmen, gelatine ausdrücken und darin auflösen. mischung zügig in das übrige püree rühren, joghurt und zitronensaft untermischen. schnee und obers unterheben.

himbeermoussehimbeermousse auf der schokocreme verstreichen, zudecken und zum festwerden für ca. 2 stunden kühl stellen.

für das gelee gelatine einweichen. 3 el vom himbeerpüree erwärmen. gelatine ausdrücken und darin auflösen. mischung zügig mit übrigem püree, zucker und zitronensaft verrühren. gelee auf der himbeermousse verstreichen, torte für ca. 1 stunde kühl stellen.

für die garnitur (würde ich schon in der wartezeit nach dem himbeermousse machen, damit sie gut fest werden) geschmolzene schokolade in ein stanitzel füllen und in form von 16 tupfern (ca. 3 cm groß) und 1 streifen (15 x 3 cm) auf ein stück backpapier dressieren (übrige schokolade warm stellen bzw. eine rippe erst dann schmelzen wenn es ans dekorieren geht). mit einer palette tupfer flügelförmig verstreichen.

weiße schokoladenflügerlvom streifen mit einer kammpalette (zur not geht auch eine gabel) dünne streifen abziehen. garnitur fest werden lassen.

torte von der ring- oder springform schneiden. ring abheben, ggf. papier entfernen. flügerl mit einem tupfen geschmolzener schokolade (achtung, dass sie nicht zu warm ist, sonst schmilzt sie ein loch in die flügel) am tortenrand fixieren. himbeeren verlesen und die hälfte davon in staubzucker wälzen. torte mit schokostreifen und himbeeren garnieren.

stück himbeer schokotorte

Advertisements

2 Gedanken zu „himbeer-schokotorte

  1. Pingback: schoko himbeer cookies | surfing the kitchen

  2. Pingback: enies back battle | surfing the kitchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s