weihnachtskekse – orangenheidesand

weihnachtskekse habe ich heuer schon mitte november gebacken, da eigentlich meine eltern letztes wochenende nach wien kommen wollten zum alljährlichen austausch von adventskalendern und abholung der weihnachtskekse. der erneute lockdown hat uns da leider einen strich durch die rechnung gemacht. wird halt heuer wieder per post verschickt und meine weihnachtsbäckerei ist trotzdem schon erledigt 😉 heuer gabs u.a. lebkuchen und schokokaramellwürfel. neue sorte gibt’s nur eine und zwar diese herrlich mürben orangenheidesand. einfacher mürbteig, mit orangenschale aromatisiert – alleine der duft! am blog findet ihr noch ganz viele andere weihnachtskeksrezepte, schaut einfach mal vielleicht werdet ihr fündig. und wer weiß, vielleicht überkommt mich ja die lust und es gibt dann doch noch ein weiteres neues rezept.

zutaten (ca 60 stück)

  • 220 g butter
  • 175 g zucker
  • mark von 1 vanilleschote
  • 1/4 tl (vanille)salz
  • abgeriebene schaler von 1 orange
  • 300 g mehl

butter bei mittlerer hitze schmelzen und leicht bräunen. abkühlen lassen, evt. auch in den kühlschrank geben damit sie schneller wieder fest wird zum aufschlagen. butter mit 120 g zucker, vanillemark, (vanille)salz und orangenabrieb cremig mixen. mehl dazu geben und zu einem glatten teig kneten. falls der teig zu trocken ist evt etwas kaltes wasser dazu geben.

teig vierteln und jeweils zu 3 x 3 cm rechteckigen stangen formen. im restlichen zucker (habe dafür etwas gröberen rohzucker verwendet, für den teig kann auch dieser oder feiner kristallzucker verwendet werden) rundherum wälzen und gut andrücken. die stangen in klarsichtfolie eingewickelt min. 45 min oder über nacht kalt stellen.

ofen auf 180° vorheizen. 2 backbleche mit backpapier belegen.

die teigstangen aus dem kühlschrank nehmen und mit einem scharfen messer in ca. 1 cm dicke scheiben schneiden. mit etwas abstand auf die backbleche legen. nacheinander im heißen ofen ca. 13 – 15 min goldig backen. herausnehmen und abkühlen lassen bevor man sie bewegt, da sie sehr mürbe sind.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.