geschenke aus der küche – türkischer honig

türkischer honigda man nie genug ideen für selbstgemachte geschenke haben kann, hier das nächste Rezept für ein nettes mitbringsel – türkischer honig. warnung: ist eine sehr klebrige angelegenheit sowohl in der herstellung als auch beim essen, aber das ist ja genau das was ihn ausmacht. heißt dass man wirklich schnell arbeiten muss! in dieser variante ist er mit himbeeren und pistazien aromatisiert, man kann natürlich je nach gusto auch mit anderen zutaten ersetzen (rezept ist übrigens aus der lecker christmas 4/2018). viel weitere inspiration gibt’s unter geschenke aus der küche

zutaten (min 20 stück)

  • 250 g gesalzene geröstete Pistazien (in der schale)
  • 10 g gefriergetrocknete himbeeren
  • 3 el granatapfelsirup
  • 2 große (à 12×20 cm) weiße backoblaten
  • 1 frisches eiweiß
  • salz
  • 300 g zucker
  • 175 g flüssiger honig

pistazien schälen. kerne auf ein sauberes geschirrtuch legen, tuch darüber zusammenschlagen und rubbeln damit die feinen häutchen runtergehen. himbeeren fein zerbröseln und mit granatapfelsirup vermischen. eine kleine auflaufform (rand sollte nicht zu niedrig sein) mit folie auslegen – ist wichtig sonst bekommt ihr das nachher nicht mehr aus der form raus. 1 oblate hineinlegen.

eiweiß und 1 prise salz in die (metall)schüssel der küchenmaschine geben. zucker, honig und 2 el wasser in einem topf aufkochen. zuckerthermometer (bzw. ein lebensmittelthermometer für hohe temperaturen) in den topf geben. wenn der honig-zucker-mix ca 118° erreicht, das eiweiß beginnen aufzuschlagen. wenn die honig-zucker-mischung 145° hat, in einem dünnen strahl in den eischnee rühren. etwa 5 min weiterschlagen, bis die masse etwas abgekühlt ist. das eiweiß alleine wird relativ wenig aussehen, sobald die zuckermischung dazu kommt wird sich das volumen drastisch erhöhen.

pistazien und himbeeren mit einem teigschaber in schlieren unter die masse ziehen – rasch arbeiten da die masse schnell fester wird und schwierig zu verarbeiten. die nougatmasse in der form verteilen. 1 oblate oberndrauf legen und leicht andrücken. offen an einem trockenen, kühlen ort ca 12 stunden trocknen lassen.

nougat mit hilfe der folie aus der form heben und mit einem großen, scharfen messer (immer wieder in heißes wasser tauchen) in stücke schneiden. möglichst luftdicht und kühl lagern, etwa 2-3 wochen haltbar.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.