rezension „alle meine hähnchen“ + kreuzkümmel-kurkuma-hähnchen

alle meine hähnchen diana henryendlich komme ich mal wieder dazu was zu schreiben. in letzter zeit ging es vermehrt süß zu hier, dafür gibt es heute mal wieder was aus der deftigen kategorie.

vor einiger zeit ist mir das buch „alle meine hähnchen – rezepte für jeden tag und anlass“ von diana henry (erschienen bei ars vivendi) zum rezensieren ins haus geflattert. alleine beim titelbild habe ich schon lust bekommen in so einen hähnchenschenkel (hendlhaxn) hineinzubeißen.

der titel hält was er verspricht – das buch bietet rezepte für jeden tag und jede gelegenheit an. sei es fürs abendessen während der woche, herrlich gewürzte kreationen, das etwas ausgefallenere und aufwendigere sonntags- oder festessen, als salat, im sommer vom grill, comfort food und tipps zum verwerten von resten.

in österreich gibt es ja vor allem brathendl in allen variationen und beim grillen darf es natürlich auch nicht fehlen. wer darüber hinaus aber sich mal gerne international inspirieren lassen will, ist bei diesem buch genau an der richtigen stelle. so könnte zb mal ein mexikanisches hähnchen mit kürbis und pepita-pesto auf den tisch kommen oder vietnamesisches hähnchen mit zitronengras und chili oder auch ein jamaika-hähnchencurry mit karamellisierten „liebesäpfeln“ und rum. die auswahl auf den über 200 seiten ist riesig, die fotos sind liebevoll gestaltet und wecken den hunger sich gleich in die küche zu stellen.

gerade jetzt zu beginn der grillsaison findet man in diesem buch sicher viel inspiration wie man seinen grillabende etwas aufpeppen kann.

fazit: für hähnchenliebhaber ein muss und auch für alle die etwas mehr abwechslung in der küche wollen.

ich habe mich als erstes an das kreuzkümmel-kurkuma-hähnchen gemacht. im rezept sind als beilage maisküchlein vorgeschlagen. die alleine wären für mich auch ein tolles hauptgericht, habe ich in diesem fall aber nicht gemacht, sondern bei mir gabs kartoffelsalat dazu. die maisküchlein werde ich aber sicher bald mal probieren, da sie ein interessante variante zu meiner version der indonesischen jagung sind. ich werde euch berichten welche der zwei dann mein favorit ist.

kreuzkümmel-kurkuma-hähnchen zutaten (4 personen)

  • 3 tl gemahlener kurkuma
  • 3 tl scharfes paprikapulver
  • 2 tl gemahlener kreuzkümmel
  • 1 1/2 tl brauner rohrzucker
  • 2 el olivenöl
  • 35 g sehr weiche butter
  • 3 tl scharfer senf
  • 8 hähnchenteile mit haut
  • salz, pfeffer

backrohr auf 190° vorheizen. würzpastekurkuma, paprikapulver, kreuzkümmel, zucker, olivenöl, butter und senf zu einer gewürzpaste verrühren. die hähnchenteile mit salz und pfeffer würzen, rundum mit der gewürzpaste bestreichen und in einen bräter oder tiefes backblech legen. kurkuma hähnchendas fleisch im heißen ofen 40 min braten, dabei regelmäßig mit dem bratensaft beträufeln. zur garbprobe die spitze eines scharfen messers in die dickste stelle ins fleisch stechen. ist der austretende saft hell und klar, sind die hähnchenteile durch.

während das hähnchen im ofen brät beilagen zubereiten zb bratkartoffeln, kartoffelsalat, maisküchlein, oder auch gleich etwas gemüse wie kartoffeln, karrotten, pastinaken mit dem fleisch mitgaren.

Advertisements

2 Gedanken zu „rezension „alle meine hähnchen“ + kreuzkümmel-kurkuma-hähnchen

  1. Pingback: maisküchlein | surfing the kitchen

  2. Sieht richtig leckaa aus. Esse sehr gerne Kurkuma mit Basmatisreis. Kurkuma werden eine Menge toller Eigenschaften nachgesagt.

    Lieben Gruß

    Annett

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s