zitronen crinkle cookies

zitronen crinkle cookies

letzte woche gabs das herzhafte rezept für den afternoon tea, gurken lachscreme canapes, heute gibt’s das erste der zitronen-rezepte und zwar die zitronen crinkle cookies. der name kommt von ihrer wie geknittert aussehenden oberfläche. bei den hellen keksen sieht man sie nicht ganz so gut, aber wenn man dunkle/schokoladige kekse macht, sieht man den effekt sehr gut. die kleinen keksteigbälle werden großzügig in einer staubzuckermischung gewälzt, beim backen werden sie dann flach und springen an der oberfläche. durch den staubzucker ergibt sich dann der crinkle-effekt.

die zitronen crinkle cookies kann man super schon am vorabend vorbereiten, dann muss man sich zumindest mal darum keine gedanken mehr machen.

zutaten (ca. 34 stück)

  • 115 g weiche butter
  • 150 g kristallzucker
  • 1/2 el frische zitronenschale
  • 1 ei
  • 1 el zitronensaft
  • 1/4 tl vanilleextrakt
  • 1/4 tl zitronenextrakt (habe ich nicht verwendet)
  • 190 g mehl
  • 1/2 tl backpulver
  • 1/4 tl salz
  • 1/8 tl natron
  • 125 g staubzucker
  • 15 g maisstärke

ofen auf 180° vorheizen und 2-3 backbleche mit backpapier auslegen.

in einer großen schüssel zuerst butter mit dem handmixer cremig rühren, dann den kristallzucker dazugeben und 2-3 minuten mixen bis die masse hell und luftig ist. das ei untermixen, dann zitronensaft und die 2 extrakte gut einrühren.

in einer schüssel mehl, backpulver, salz, natron und zitronenschale mischen. zur buttermischung geben und mixen bis sich alles zu einem teig verbunden hat.

in einer schüssel staubzucker und maisstärke mischen.

mit einem kleinen eisausstecher (man kann auch einfach einen teelöffel nehmen) 2-tl große teigbälle ausstechen und in die staubzuckermischung geben. runderherum darin zu kugeln wälzen. auf die backbleche setzen. eine minute setzen lassen und dann noch einmal großzügig in der zuckermischung wälzen. wieder auf die backbleche mit ca. 5 cm abstand setzen.

im heißen ofen 7-9 minuten backen bis sie hell goldbraun sind – sie wirken noch feucht und nicht durch. aus dem ofen nehmen, 1-2 minuten auf dem blech lassen und dann auf einem kuchengitter vollständig abkühlen lassen. in einem luftdichten behälter aufbewahren.

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..