kräftige rindssuppe

rindssuppeso eine kräftige rindssuppe ist schon echt was gutes. normalerweise als vorspeise mit frittaten, griesnockerl, leberknödel,… ist sie aber auch eine ausreichende hauptspeise wenn man zb noch das gekochte rindfleisch mit in der suppe lässt. vor ein paar Wochen habe ich mich dann endlich auch mal darüber getraut selbst eine rindssuppe zu machen. ist ja auch wirklich nicht schwierig, es braucht nur viel zeit und gute zutaten. eigentlich mag ich rindfleisch zum essen nicht so gerne (außer im schnitzel!) und da war mir anfänglich schon etwas leid, dass ich da gutes fleisch verkoche, das eventuell dann nicht gegessen wird. ich war dann aber ganz hin und weg davon – total zart, zerfiel fast von selbst in seine fasern. schmeckt super in der suppe, aber man könnte es zb auch zerteilt mit eine würzigen sauce als pulled beef im taco essen. beim ersten mal hab ich ein stück B´brustkern verwendet beim zweiten hüfferlschwanzerl. beide sehr gut, aber Brustkern war mir lieber weil es magerer ist. probiert es einfach selbst mal.

zutaten

  • 500 g markknochen
  • 500 g rindfleisch (zb brustkern oder hüfferlschwanzerl)
  • 1 packung suppengemüse
  • 3 karotten
  • 1-2 gelbe zwiebeln
  • 2-3 zweige maggikraut/liebstöckel
  • 3 zweige petersilie (falls nicht genug beim Suppengemüse dabei ist)
  • 2 lorbeerblätter
  • 5 pimentkörner
  • 20 pfefferkörner
  • salz

markknochen in 2 liter kochendem wasser 2-3 minuten kochen. abseihen und kalt abspülen.

ungeschälte zwiebel halbieren und in einer pfanne ohne fett die schnittfläche sehr dunkel rösten (kann ruhig schwarz werden). suppengemüse in grobe stücke schneiden (nicht zu klein).

knochen und rindfleisch in einem großen topf mit 3,5-4 liter kaltem wasser zum kochen bringen. aufsteigendem schaum immer wieder abschöpfen. wenn die suppe kocht die restlichen zutaten (außer salz und extra karotten) zugeben. zugedeckt min. 2 stunden köcheln lassen. mit salz würzen, falls notwendig etwas mit suppenwürze nachhelfen. Karotten in die suppe geben und nochmal etwa 20 min köcheln lassen.

knochen, rindfleisch und ganze karotten aus der suppe nehmen. suppe abseihen und mit rindfleisch, karotten und einlage nach wahl (zb fritatten) und schnittlauch bestreut servieren.

die suppe lässt sich auch super einfrieren!

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.