weihnachtskekse – zimtschneckenkekse

zimtschneckenkeksewow die zeit ist heuer echt wie im flug vergangen und weihnachten steht schon wieder vor der tür. kaum zu glauben! da dürfen natürlich weihnachtskekse nicht fehlen. wie jedes jahr sperre ich mich 1-2 tage ende november in meiner küche ein und backe alle kekse in einem schwung. heuer gibt es zusätzlich zu meinen favoriten chai kekse und florentiner, noch 5 neue sorten. natürlich gibst am blog noch eine vielzahl mehr an weihnachtskeksen, da sollte für jeden geschmack was dabei sein. als erstes teile ich das rezept für zimtschneckenkekse mit euch. seitdem ich vor 2 jahren in stockholm war, kann ich eigentlich an keiner zimtschnecke vorbeigehen. obwohl die ja ganz ohne schokolade auskommen, bin ich den kleinen germteigdingern verfallen. ihr könnt euch also vorstellen wie begeistert ich von diesem rezept war. damit sie einen typischen keks-crunch haben und auch länger halten (hahaha), sind sie aus mürbteig gemacht und werden wie auch ihre namensgeber mit einer zimtzuckermischung gefüllt. alleine der duft in der küche – himmlisch!! Weiterlesen

Advertisements

zimtschnecken

zimtschneckenzimtschnecken habe ich in bali so richtig kennen und lieben gelernt. im „butter“ gabs die besten zimtschnecken mit einem tollen cream cheese frosting dazu. ich weiß gar nicht wie oft ich da am nachmittag, zwischen surf- bzw. yogasessions, hin bin und mir einen kleinen treat geholt habe 🙂 als ich dann im sommer in stockholm war, war es komplett um mich geschehen. dort habe ich jeden tag so etwa 2 kanelbullar (die schwedischen zimtschnecken) gegessen. ich musste ja ausprobieren wo es die besten gibt (gott sei dank war ich nur 3 tage dort, das hätte sonst böse geendet 😉 ) für mich gabs die besten im wayne’s coffee.

wieder zu hause habe ich mich voller elan daran gemacht, endlich selbst zimtschnecken zu machen. mein erster versuch war für unser foodblogger picknick. zimtschnecken versuch 1leider war der teig viiiiel zu weich, vielleicht mochte er auch die hitze nicht so, wir hatten ja so etwa 38° zu dem zeitpunkt, deswegen sind sie mir komplett zerlaufen und die konsistenz war auch nicht so wie ich sie wollte – sie waren eher kompakt.

nachdem mir vom kürbisbrot noch ein halber würfel germ übrig geblieben ist der verwertet werden wollte, habe ich mich mit einem anderen rezept daran gewagt. dafür habe ich das rezept des kürbisbrotes einfach auf zimtschnecken umgewandelt. und siehe da: wunderbare softe, fluffige zimtschnecken. genauso wie sie sein sollen. am liebsten esse ich sie noch warm mit einem cream cheese frosting zum dippen. für das frosting einfach frischkäse mit etwas zitronensaft und staubzucker mischen – fertig. gerade an einem feiertag wie heute, ideal zum frühstück oder auch als snack zwischendurch. Weiterlesen