pfirsich minze kokos shake

pfirsich minz kokos shakeletztens war ich von tupperware zu einem gemütlichen abendessen eingeladen. die produkte kenne ich ja schon von klein auf, bin irgendwie damit aufgewachsen und es finden sich auch jetzt sehr viele der dosen, schüsseln, etc. in meiner küche. daher habe ich natürlich sofort zugesagt und war sehr gespannt auf den abend. der abend stand unter dem motto „twist & shake“ – die kombination der beiden produkte speedy boy und shake it. für jeden gab es eine station mit 2 einfachen, schnellen gerichten bei denen man dieses powerduo selbst im einsatz testen konnte. war wirklich ein sehr lustiger und entspannter abend. mein begeisterung für tupperware ist auch gleich nochmal gestiegen dabei (und nein, ich werde nicht dafür bezahlt). die produkte sind einfach auch echt bis ins detail durchdacht zb die kappe für die öffnung im deckel des shake its, ist so designed, dass der durchs schütteln dort reingekommene inhalt auch wieder tropffrei in den behälter zurückfließt. erstaunlicherweise kann man die „tuppergschirrdln“ immer noch nur bei einer tupperparty kaufen, einen online shop oder katalogversand gibt es nicht. ist in unserer digitalen welt ein echtes novum. hmm vielleicht mach ich auch bald mal eine tupperparty 😉 Weiterlesen

Advertisements

rezension „energy booster“ + grüner smoothie rezept

genau richtig für den frühling gibts das buch „energy booster“ im trias verlag. der untertitel „power-drinks für jeden tag“ triffts auch genau. das buch ist voll mit inspirierenden rezepten für säfte und smoothies die einem den richtigen kick geben. je nachdem was gerade mein bedürfnis ist – detox, gewicht verlieren, power, gesundheit, fitness – gibt es zahlreiche kreative varianten und zusammenstellungen.

Weiterlesen

fermentierte getränke – wasserkefir (sponsored)

wasserkefir der dritte und letzte beitrag in der reihe selbstgemachte fermentierte getränke. nach milchkefir und kombucha, stelle ich euch heute wasserkefir vor. muss sagen das ist mein liebling. wasserkefir ist ganz fein prickelnd (genau richtig für mich, mag ja kohlensäure an sich nicht so gern) und süßlich im geschmack. wirklich ein gutes erfrischungsgetränke und tolle alternative zu fruchtsäften & co.

bekannt ist er unter vielen verschiedenen namen wie zb japankristalle, japanische algen, himalaya kristallalgen. muss gestehen ich konnte auch mit den anderen namen nichts anfangen und war zunächst mal gespannt was sich denn dahinter versteckt – kein wunder im handel gibt es auch keinen fertigen wasserkefir zu kaufen, man muss ihn also selbst machen. im gegensatz zu milchkefir und kombucha handelt es sich hier um kleine gallertartige kristalle die durch gärung mit wasser, zucker und trockenfrüchten ein leicht spritziges getränk erzeugen. die kristalle sehen um einiges ansprechender aus als die des milchkefirs und auch der fermentierungsprozess hier ist appetitlicher als bei der milchigen variante. außerdem ist er auch noch vegan. Weiterlesen

fruchtkugeln

fruchtkugelnals einfacher, schneller und vor allem gesunder weg energie zu tanken sind trockenfrüchte perfekt. natürlich gilt auch hier in maßen da es der enthaltene fruchtzucker (auch wenn sonst keiner zugesetzt wird) in sich hat. ich bin zwar nicht so der fan von trockenfrüchten (außer den wahnsinnig guten pfirsichen und nektarinen die es am farmer market im ferry building in san francisco gab), aber da sonst sehr viele leute sie schon sehr gerne mögen, mache ich dann halt auch ab und zu etwas was nicht so nach meinem geschmack ist. noch dazu wenn es sich um geschenke handelt… meine liebsten energiekugeln (oder auch bliss balls genannt) haben zwar als hauptbestandteil nüsse und enthalten natürlich kakao für einen schokoladigen kick, aber das muss ja nicht immer sein. probiert diese fruchtige variante mal aus, gerade als snack im büro für einen energieschub sind sie schon toll. ergänzt mit gewürzen wie zimt, kardamom und ingwer regen sie dann auch noch den stoffwechsel und die verdauung an. Weiterlesen

die neuen rasayanas von feinstoff (sponsored)

über feinstoff und ihre produkte habe ich euch ja schon einmal auführlich berichtet. jetzt gibt es neue mischungen (natürlich bio und vegan) und zwar die rasayanas. das konzept hat mir sofort gefallen, da es sich dabei um gewürzmischungen nach ayurveda handelt. 3 stück an der zahl gibt es, jedes mit bestimmten eigenschaften die dem körper zu mehr wohlbefinden helfen sollen.

agni rise

diese mischung hilft das verdauungsfeuer (agni) anzufeuern und zu stärken. grünlich, leicht scharf im geschmack. darin finden sich etwa hanfproteinpulver, bananenpulver, trikatupulver, ashwagandhapulver, zimtpulver, kardamompulver, vanillepulver Weiterlesen

rezension „a modern way to eat“

a modern way to eat

gesunde, aber trotzdem schmackhafte ernährung ist derzeit voll im trend. deswegen ist es nicht verwunderlich, dass gerade ein kochbuch nach dem anderen erscheint das sich mit clean eating, vegetarischer oder veganer ernährung beschäftigt. „a modern way to eat“ von anna jones (ehemaliger lehrling von jamie oliver) ist da keine ausnahme. ich finde ihr ist es besonders gut gelungen, denn man muss in ihren rezepten auf nichts verzichten und schon gar nicht auf eine geschmacksexplosion im mund. ihre ernährungsphilosophie (ausgewogen und vollwertig) folgt keinem strikten ernährungsplan (gott sei dank), sondern lässt auch raum sich ab und zu mal etwas zu gönnen zb mit einem karamell-brownie. auch sind die gerichte, lt ihrer eigenen aussage, großteils innerhalb von 30 minuten auf dem tisch. was es hoffentlich dem ein oder anderen erleichtert, sich doch öfter selbst in die küche zu begeben und auf fertiggerichte oder lieferdienst zu verzichten. Weiterlesen

schokoladige over night oats + erdbeer kokos shake

superfoodpulver von greenic

ich hab schon wieder was zum testen bekommen 🙂 dieses mal superfood pulver von greenic. mittlerweile gibt es ja schon ziemlich viele anbieter von solchen produkten, da weiß man schon gar nicht mehr welche man kaufen soll. ich finde viele haben ähnliche angebote, auch wenn sich die mischungen dann in der zusammensetzung etwas unterscheiden. das angebot von greenic ist auf jeden fall zu 100 % biologisch, vegan, lactose- und glutenfrei und spezialisiert sich auf trinkpulver. die produkte sind alle mit einem bestimmten fokus entwickelt worden:

  • green detox – entschlacken/entgiften
  • energy – ausdauer/kräftigung
  • protect – stärkung immunsystem
  • power cacao – vor/während/nach körperlicher anstrengung
  • soul cacao – nach körperlicher anstrengung/zum entspannen

Weiterlesen

rezension „eat better not less“ + smoothie bowl

eat better not lessheute stelle ich euch mal wieder ein kochbuch vor von dem ich schwerst begeistert bin „eat better not less“ von der schweizer foodbloggerin nadia damaso (erschienen im fona verlag). wie ihr wisst halte ich nicht viel von sehr strikten ernährungsweisen, deswegen ist dieses buch wie geschrieben für mich. nadia damaso vertritt auch die meinung, man sollte sich gesund ernähren dabei aber auch auf seinen körper hören und sich auch ab und zu mal was gönnen – was eben auch fleisch, schokolade, pizza & co inkludiert. eben alles in  maßen und mit zutaten guter (bio)qualität. sie legt wert auf gute kohlenhydrate und vollkornprodukte, kombiniert mit frischen früchten und gemüse und natürlich guten fetten und proteine. das buch ist auf jeden fall gespickt mit merkzetteln – da wird es jetzt öfter was daraus geben. Weiterlesen

review feinstoff + veganes eis + sommerlicher smoothie

feinstoff produktejeder der mich kennt weiß, dass ich eigentlich nichts am hut habe mit diesen ganzen nahrungsergänzungsmitteln, (künstlichem) zuckerersatz, etc. aber die produkte von feinstoff konnten auch mich überzeugen (und fallen, zumindest für mich, nicht direkt in die kategorie „nahrungsergänzung“). wahrscheinlich auch deswegen weil sie eine ganzheitliche, von ayurveda beeinflusste, philosophie verfolgen und auch noch biologisch sind. und gegen superfoods habe ich ja an sich nichts. feinstoff legt großen wert auf die qualität ihrer produkte: so sind sie alle vegan, in rohkostqualität, frei von zusätzen und allergenen und biologisch. im sortiment gibt es u.a. smoothie booster, maca pulver, himbeerpulver, chia samen, rohkakao uvm. zu jedem produkt gibt es interessante informationen bzgl. wirkungsweise und anwendung. Weiterlesen

indisches kokos-kichererbsen curry

kokos kichererbsencurryals ich dieses kokos-kichererbsen curry zum ersten mal gemacht habe, war ich total begeistert, dass es tatsächlich indisch geschmeckt hat. wie bei unserem gulasch, schmeckt auch dieses curry am nächsten tag noch besser. typisch für indische gerichte ist eine unglaubliche menge an gewürzen drinnen. traut euch da ruhig drüber. ich hatte früher auch kaum gewürze in meiner küche (außer paprika, ein paar kräuter und so), aber jetzt hab ich sicher mehr als 40 verschiedene sorten von diesen geschmacksexplosionen daheim. es macht halt wirklich einen riesen unterschied ob dann noch zb kreuzkümmel drinnen ist oder nicht. gerade beim würzen müsst ihr euch auf euren eigenen geschmack verlassen. die angaben der menge der gewürze ist nur eine richtlinie und kann mal mehr, mal weniger sein. experimentiert einfach rum.

die kokosmilch von dr. goerg macht das curry schön sämig und gibt noch mal einen extra kick. ich habe zum anbraten auch das kokosöl von ihnen genommen, weil es einfach toll dazu passt und man die gewürze darin schön rösten kann, ohne dass das öl zu heiß wird. für mehr infos zu dr. goerg checkt meinen post „kokos, kokos und noch mehr kokos„.

zum curry dazu kann man natürlich einfach reis machen oder so wie ich ein indisches fladenbrot. ist nicht viel aufwand und ich liebe es einfach das brot in das curry zu tunken.

das curry ist an sich vegan, ich habe es allerdings mit faschiertem (hackfleisch) gemacht. also einfach weglassen wenn man die vegetarische bzw. vegane variante will. auch gemüse kann man reinschnippeln was man will bzw. was der kühlschrank gerade so hergibt. Weiterlesen