tiramisu

tiramisu heute gibts ein klassisches italienisches dessert – tiramisu. kennt wahrscheinlich jeder und hat auch schon jeder in verschiedenen qualitäten gegessen. auf dem blog gibts auch bereits ein paar abgewandelte varianten – die fruchtige maracuja tiramisu oder auch eine kirschtiramisu und eine eher winterliche lebkuchentiramisu. aber der klassiker darf natürlich nicht fehlen.

als ich noch ein kind war, gabs die riesen diskussion wegen salmonellen und daraufhin war dieser klassiker so wie er gehört eher verpönt. stattdessen wurden dann die eier in der creme weggelassen und mit zb obers ersetzt, um trotzdem die fluffigkeit zu erhalten. für mich gehören aber die eier unbedingt rein, allein schon wegen der farbe und der geschmack ist einfach auch ganz anders. abgesehen davon, dass die mascarpone allein eh schon so fett ist, dann noch obers dazu tun, macht das ganze nicht leichter. so lange man ganz frische eier verwendet, sollte auch nix passieren. ich habe in meinem leben schon so viel rohen teig mit eiern gegessen ohne irgendwelche auswirkungen. Weiterlesen

Advertisements

lebkuchentiramisu

lebkuchen tiramisuich hoffe ihr seid alles gut ins neue jahr gestartet und hattet ein paar ruhige, erholsame tage. ich hatte gott sei dank 2 wochen frei – dringend notwendiger urlaub den ich zum kraft tanken genutzt habe. war wirklich eine schöne zeit, aber jetzt gehts wieder los.

zu weihnachten gabs bei uns dieses lebkuchentiramisu als dessert. wie jedes jahr sind am 25. meine oma und mein onkel samt familie zum weihnachtlichen mittagessen bei uns. meine aufgabe dabei ist das dessert. in den letzten jahren gab es zb erdbeer panna cotta mit schokolade oder eine himbeer-schoko tarte. dieses jahr habe ich mich tatsächlich für etwas ohne schokolade entschieden – shocker 🙂 ja, weihnachten kann vermutlich niemand mehr hören, aber wenn ihr noch lebkuchengewürz übrig habt, solltet ihr diese tiramisuvariante probieren. natürlich könnt ihr es auch weglassen und zb mit zimt und kardamom abschmecken, einfach etwas, was einen besonderen touch gibt und für abwechslung sorgt. anstatt der orangenkekse könnt ihr auch noch übrigen lebkuchen verwerten, dann ist der auch endlich weg 😉 die tiramisu habe ich schon am vortag zubereitet und mit einem spritzbeutel (so verschmiert ihr die glasränder nicht mit creme) in einzelne gläser gefüllt. somit gibts weniger stress am eigentlichen tag. natürlich könnt ihr das dessert auch in eine große schüssel schlichten. Weiterlesen

maracuja tiramisu

maracuja tiramisuletztens hatte ich so lust auf maracuja/passionsfrucht, dass ich mir 6 stück gekauft habe. aber so alleine zum auslöffeln war sie mir dann doch ein bisschen zu säuerlich. aber was machen mit 5 stück dieser violetten, kleinen frucht? (und übrigens umso verschrumpelter sie sind, umso reifer und besser sind sie. also besser nicht die makellosen glatten früchte kaufen) nach einigem überlegen und beratschlagen mit einer freundin, habe ich mich dann gegen eine maracuja tarte und eine schokoganache mit passionsfrucht entschieden, dafür für eine fruchtige variante von tiramisu. ich wollte sowieso schon länger mal wieder tiramisu machen, da hat das dann gut gepasst. als ich noch klein war, war ich mit meinen eltern öfter mal in einem wirtshaus bei uns in der gegend (also in oberösterreich) essen. ab und zu gab es dort eine apfeltiramisu, die ich geliebt habe. dadurch kam mir die idee das passionsfruchtmark unter die mascarponecreme zu mischen. natürlich könnte man das fruchtmark auch als eigene schicht nehmen, aber ich wollte es als eine einheit.

die tiramisu kann man natürlich auch in eine große schüssel schichten, aber ich finde diese portionsförmchen (meine sind von den gü desserts) einfach praktisch und sie sind hübsch zu fotografieren 🙂 wer passionsfrüchte nicht so gerne mag, kann zb auch pürierte mango oder pfirsche unter die creme mischen. wenn man eine noch etwas exotischere variante will, kann man die biskotten auch in kokosmilch tränken und das tiramisu oben mit kokosraspeln bestreuen. man könnte auch obenauf noch einen spiegel mit maracujafruchtfleisch machen, sie mit schokoraspeln oder kakao bestreuen. ich habe mich ausnahmsweise, obwohl die schokolade verführerisch war, für eine cleane variante entschieden. Weiterlesen

kirschtiramisu

kirschtiramisu diese kirschtiramisu hab ich eigentlich schon vor ewigkeiten zu meinem geburtstag gemacht. bin aber nie dazu gekommen den post endlich mal zu schreiben. jetzt wo kirschenzeit ist, passts aber super 🙂 inspiriert von einem rezept aus der lecker bakery hab ich mal wieder meine abwandlung gemacht. am anfang war ich ein wenig skeptisch wie’s schmecken wird, war dann aber positiv überrascht. sogar meiner mama, die sonst nicht so ein fan von solchen dingen ist, hast super geschmeckt!

da ich schon schokotarteletts für meine gäste gemacht hatte, wollte ich noch etwas fruchtiges dazu machen. da kam mir dieses dessert mit kirschen gerade recht. ich habs mit biskotten gemacht, man kann aber auch zb schoko/kakao-kuchen nehmen den man in scheiben schneidet. das ist dann für mich aber zu sehr schwarzwälderkirsch und die mag ich nicht soo gerne. außerdem könnte man auch noch geschmolzene schokolade in schlieren unter die creme ziehen und auch als abschluss über der tiramisu verteilen. aber da ich ja eher was fruchtiges wollte, habe ich mir kuchen wie schokolade großteils gespart. Weiterlesen