rezension „salat satt“

salat sattheute gibts mal wieder eine kochbuchrezension. passend zu den heißen temperaturen, wo man nicht auch noch unbedingt auf dem teller etwas heißes braucht – „salat satt“. im sommer ist die tendenz oder der drang sich gesund zu ernähren ja unweigerlich größer als in den kalten jahreszeiten (zumindest bei mir so). da heißt es dann anstatt comfort food frisches grün, rot, gelb, etc. auf dem teller. normalerweise bin ich nicht so der fan von salat als hauptgericht, aber beim lesen von „salat satt“ bin auch ich auf den geschmack gekommen. die redaktion von food52 hat 60 leckere, abwechslungsreiche rezepte zusammengestellt. das sind salate an die ich nie gedacht hätte (obwohl in den zutaten zt der amerikanische einschlag durchkommt wie zb instantmehl). Weiterlesen

Advertisements