pfirsich minze kokos shake

pfirsich minz kokos shakeletztens war ich von tupperware zu einem gemütlichen abendessen eingeladen. die produkte kenne ich ja schon von klein auf, bin irgendwie damit aufgewachsen und es finden sich auch jetzt sehr viele der dosen, schüsseln, etc. in meiner küche. daher habe ich natürlich sofort zugesagt und war sehr gespannt auf den abend. der abend stand unter dem motto „twist & shake“ – die kombination der beiden produkte speedy boy und shake it. für jeden gab es eine station mit 2 einfachen, schnellen gerichten bei denen man dieses powerduo selbst im einsatz testen konnte. war wirklich ein sehr lustiger und entspannter abend. mein begeisterung für tupperware ist auch gleich nochmal gestiegen dabei (und nein, ich werde nicht dafür bezahlt). die produkte sind einfach auch echt bis ins detail durchdacht zb die kappe für die öffnung im deckel des shake its, ist so designed, dass der durchs schütteln dort reingekommene inhalt auch wieder tropffrei in den behälter zurückfließt. erstaunlicherweise kann man die „tuppergschirrdln“ immer noch nur bei einer tupperparty kaufen, einen online shop oder katalogversand gibt es nicht. ist in unserer digitalen welt ein echtes novum. hmm vielleicht mach ich auch bald mal eine tupperparty 😉 Weiterlesen

Advertisements

cheesecake streusel muffins

cheesecake streusel muffinsich backe zwar schon relativ regelmäßig, habe aber schon eine gefühlte ewigkeit keine neuen rezepte mehr ausprobiert. hatte viel mehr lust auf klassiker wie marmorguglhupf, eierlikörkuchen, brownies etc. da ich für euch aber auch endlich wieder was neues posten wollte, habe ich mich „gezwungen“ 😉 mal wieder was anderes zu machen. entschieden habe ich mich für cheesecake streusel muffins – super kombi von einigen meiner lieblingen. außerdem ist ja auch gerade hochsaison für frisches obst – ich habe hier pfirsiche verwendet (gehäutet), man kann aber auch marillen, nekarinen, die letzten erdbeeren, heidelbeeren (blaubeeren), kirschen und und und verwenden. im herbst/winter greift man dann einfach auf dosenpfirsiche etc zurück. wenn mans lieber nicht schokoladig möchte (aber wer will das schon??), dann einfach kakao durch mehl ersetzen. von den streuseln kann man auch gleich die doppelte menge machen, einfrieren was man nicht braucht und wenn man zb heißhunger auf was süßes hat, obst in eine auflaufform, etwas zuckern, gefrorene streusel drüber und ab in den ofen – seeeehr lecker. Weiterlesen

sommerliche galettevarianten

süße und pikante galettewenn man googled was eine galette ist, findet man die klassische beschreibung einer französischen palatschinke (pfannkuchens) aus buchweizenmehl. aber in letzter zeit habe ich auf instagram sehr oft diese varianten einer galette gesehen, die so gar nichts mit einer crepe zu tun hat. sie spricht mich aber viel mehr an als das eigentliche französische gericht. mein erster versuch war eine pikante galette mit ricottacreme und zucchini. leider war das teigrezept (auf topfenbasis), dass ich verwendet habe eher gummiartig, deswegen war die galette dann leider so gar nicht gut. beim nächsten versuch, diesmal eine süße variante mit mascarponecreme und pfirsichen bzw. heidelbeeren, habe ich dann mein eigenes topfenteigrezept verwendet (basierend auf den topfentascherln) und das war dann wirklich gut. man kann statt eines topfenteiges auch einen mürbteig verwenden (zb 200 g mehl, 100 g kalte butter, prise salz, 2 el zucker, 60 ml kaltes wasser).

beim belegen der galette kann man seiner fantasie und gusto freien lauf lassen. gerade jetzt im sommer ist das angebot an saftigen, süßen früchten so groß, dass man das ausnutzen sollte. die mascarponecreme kann durch zb ricotta ersetzt werden oder auch komplett weggelassen werden. ich finde nur immer so eine cremige komponente dabei sehr toll.

für die herzhafte variante kann man auch zb paprika, tomaten, etc verwenden (man kann sie auch ähnlich der paprika-tomaten tarte machen). wenn man sich nicht entscheiden kann – einfach den teig in mehrer portionen teilen und diese unterschiedlich belegen. Weiterlesen

sommerfrische – pfirsichkokoseis

pfirsichkokoeismeine neueste anschaffung für die küche ist eine eismaschine. nach einigem recherchieren habe ich mich für die krups gsv2 entschieden. bis jetzt bin ich auch recht zufrieden damit. man muss halt beachten, dass man am tag bevor man das eis macht den gefrierbehälter im gefrierfach vorkühlt. man kann das eis natürlich auch ohne eismaschine machen, die konsistenz durch das ständige rühren beim gefrieren ist allerdings besser.

prinzipiell gibt es 2 verschiedene arten eis herzustellen: entweder mit einer ei basis (darauf achten, dass das ei ja ganz frisch ist) oder mit einer sahne/milch basis. ich muss sagen, mir schmeckt das eis mit ei besser, da es einfach eine feinere, cremigere konsistenz hat und sich auch besser im gefrierschrank hält.

dieses mal habe ich mich für ein pfirsichkokoeis entschieden. bei der hitze genau die richtige erfrischung. Weiterlesen