weihnachtskekse – vanille nusskekse

vanille nusskeksedas letzte weihnachtskeks-rezept für heuer. genauso schnell zu machen wie die schoko walnuss kekse, sind sie aber ausnahmsweise mal ohne schokolade dafür mit einer geballten ladung nüsse – pistazien und haselnüsse. Weiterlesen

Advertisements

weihnachtskekse – nussecken

nusseckenauch wenn es noch etwas zu warm ist, gestern war tatsächlich schon wieder der 1. adventsonntag. das heißt natürlich auch, dass es weihnachtskekse gibt. bei mir wurden es heuer 6 sorten. mit dabei meine lieblinge – chai kekse, aber auch florentiner, schokomürbteig– und limonenmürbteigkekse und erdnusswürfel durften nicht fehlen. es gab also nichts wirklich neues, außer diesem rezept für nussecken. muss sagen die schmecken mir besser als das andere rezept. die orangenmarmelade ist ein guter gegenpunkt zu den nüssen und das karamell dazu ist super. würde euch allerdings anraten den mürbteig zwar direkt auf dem blech zu backen, ihn dann aber herunterzuheben, backpapier aufs blech und wieder draufsetzen für die nächsten schritte. erleichtert euch die arbeit später ungemein, da sich das karamell sonst am blech festklebt und es viel zeit und kraft braucht die nussecken dann vom blech zu bekommen.

für noch mehr weihnachtskeksrezept schaut hier, hat sich doch einiges angesammelt in den letzten jahren (ein wahnsinn sind auch die nougatstangerl). Weiterlesen

schoko-nuss-guglhupf

schoko-nuss gugelhupfirgendwo gabs letztens ein stück schok-nuss-guglhupf. da hab ich dann so lust drauf bekommen, dass ich mir gedacht habe, den könnt ich ja auch mal machen. nur leider hatte ich kein rezept für so einen guglhupf. mittlerweile fühle ich mich aber schon so versiert mit backrezepten, dass ich mir einfach das (extrem gute) rezept einer meiner tanten für marmorkuchen hergenommen habe und das kurzerhand angepasst habe. dabei ist mir übrigens auch aufgefallen, dass ich euch ja noch gar nie vom marmorguglhupf berichtet habe. werde ich noch dieses jahr nachholen (hoffe ich zumindest 😉 ), denn dieses rezept sollte jeder in seinem repertoire haben.

ich war echt happy, das mein umrechnen und ersetzen bzw. erhöhen der zutaten funktioniert hat. der kuchen ist mir wirklich gelungen, also zumindest mir, freunden und auch meinen yogaschülern hat er sehr geschmeckt. da ich relativ viel kakao hinzugegeben habe (im rezept habe ich euch weniger geschrieben, als ich genommen habe), ist der guglhupf auch gar nicht so süß gewesen, sondern ging schon eher etwas in die herbe richtung. wer das mag, also einfach mehr kakao reingeben. und zur info: ich habe ein drittel der ursprünglichen mehlmenge durch nüsse ersetzt – ich glaube, das ist eine ganz gute faustregel. Weiterlesen

doppelte schoko muffins

doppelte schokomuffinszur sternschnuppennacht haben wir ein picknick auf einer wiese in neuwaldegg gemacht. neben wraps, humus, erdäpfelkäse und pestostangen durfte natürlich auch was süßes nicht fehlen. es wurden sich muffins gewünscht und zwar welche mit schokolade und nüssen. da ich eh schon länger keine mehr gemacht habe und auch mal ein neues rezept dafür ausprobieren wollte (beim bisherigen waren die muffins eher kuchenartig und nicht so saftig wie man es sonst gewohnt ist), passte das super. nach einigem suchen wurde ich dann auf einem englischen blog fündig. das rezept habe ich mal wieder auf meine bedürfnisse angepasst – so habe ich die eine hälfte der masse mit gehackten pekannüssen (du kannst auch jede andere nusssorte verwenden) und die andere hälfte mit, überraschung, überraschung, himbeeren verfeinert. die schoko-himbeer muffins waren super saftig, ähnlich meinen himbeerbrownies. mein klarer favorit, aber die mit nüssen waren natürlich auch nicht schlecht.

zum picknick ist dann auch endlich mal mein picknickkorb zum einsatz gekommen. der stand 8 jahre lange unbenutzt in meinem schrank und endlich durfte er mal raus 🙂 war ein sehr schöner abend. die sicht war nicht ganz ideal – es waren doch ein paar wolken da und zur einen seite doch immer noch zu viel licht von der stadt. sternschnuppen haben wir aber trotzdem genug gesehen.

die muffins sind natürlich auch super für parties oder alle gelegenheiten wo man etwas unkompliziertes mitnehmen will. Weiterlesen

topfentascherl mit zweierlei füllung

topfentascherl mit apfel-rhabarber apfel-pekan-schokoich weiß gar nicht mehr wie ich auf dieses rezept gekommen bin. ich glaube ich habe einmal beim schmökern bei thalia in einem buch das rezept für den teig gesehen und habe mir dann dazu eine füllung einfallen lassen. die äpfel mussten zu dem zeitpunkt weg, ich hatte noch etwas gemahlene nüsse übrig und schokolade passt ja sowieso immer. also ein reines zufallsrezept bei dem ich auch noch reste verwerten konnte. die topfentascherl könnt ihr natürlich nach lust und laune füllen, was der kühlschrank, die vorratskammer so hergeben und welches obst auch gerade in saison ist. pikante füllungen eignen sich sicher auch gut, da der teig sehr neutral schmeckt. man könnte auch mal probieren die tascherl anstatt sie zu backen, in wasser zu kochen (wie zb marillenknödel) und anschließend in brösel zu wälzen. Weiterlesen

griechisches joghurt mit mangosauce und nüssen

griechisches joghurt mit exotischer sauce letztens habe ich eine freundin zu mir zum essen eingeladen. da ich immer noch einen butternusskürbis aus dem garten meiner oma hatte, habe ich den kürbis bohnen eintopf gemacht. da das gleich nach den feiertagen war, wollte ich als nachspeise was eher leichtes machen. dieses „abgetropfte“ griechische joghurt hat da dann gut gepasst. ich war sowieso schon neugierg wie das schmecken wird, seitdem ich das rezept in der deli gelesen hatte. die ergänzung dann mit mango und maracuja und damit man auch etwas zwischen den zähnen spürt, geröstete nüsse, war wirklich sehr harmonisch.

hinweis: das joghurt muss 24 stunden abtropfen, also einplanen schon am vortag zu beginnen. Weiterlesen

gewürznüsse

würzige nüsseseitdem ich von meinem letzten asientrip zurück bin, versuch ich immer mehr selbst zu machen. sei es jetzt marmelade, ketchup, chips,… ohne die ganzen zusatzstoffe schmeckts einfach viel besser und es lässt sich mit einem guten (oder zumindest besseren) gewissen sündigen. diese gewürznüsse schmecken einfach toll. man kann sie natürlich auch nur mit einer nusssorte machen. ich habe ein paar verschiedene versionen ausprobiert und nur mit cashews schmeckst mir am besten. einfach durchkosten, vielleicht auch mal kichererbsen probieren. und diese nüsse sind der renner auf jeder party! Weiterlesen