kaiserschmarrn mit zwetschkenröster

kaiserschmarrn mit zwetschkenrösterkaiserschmarrn verbindet wohl jeder mit österreich. auch wenn der name vielleicht für nicht-österreicher befremdlich ist, schmecken tut er jedem. auf der hütte beim skifahren ist er nicht wegzudenken und auch in unseren kaffeehäusern ist er meistens ein fixer bestandteil der speisekarte. meine mama hat mir früher auch oft einen kaiserschmarrn zu mittag gemacht. da ich ihn relativ häufig bekommen habe, habe ich mich ziemlich abgegessen daran und habe wirklich bis dato noch nie einen selbst gemacht. aber seit einiger zeit hatte ich irrsinnige lust doch endlich mal wieder einen zu essen. da hats gut gepasst, dass auch ein paar zwetschken verwertet haben werden müssen.

Weiterlesen

Advertisements

pasta al ragu

past al ragu als ich letztens im weihnachtskeks-backwahn war, habe ich zwischendurch dieses tolle ragout gemacht. so sehr ich auch keksteig liebe (und ja ich habe wahrscheinlich unzählige kekse roh verzehrt), aber auch ich kann mich nicht nur von süßem ernähren, sondern brauche auch mal wieder was herzhaftes zwischendurch, quasi um meine geschmacksnerven zu neutralisieren. da kam mir dieses rezept aus der „mutti“ gerade recht. die vorbereitung ist ziemlich fix und da es min 2,5 stunden vor sich hinköcheln muss, damit das fleisch auch so richtig zart wird und zerfällt, genau das richtige, um es auf dem ofen selbst die arbeit erledigen zu lassen während ich mit den keksen beschäftigt bin. das nächste mal werde ich es vielleicht mal mit rind/kalbfleisch anstatt von schweinefleisch probieren. aber auch so war es ziemlich lecker – ich war ziemlich begeistert von dem zerfallenen fleisch (in stücken mag ich es ja nicht, aber so in diesen kleinen portionen…). ähnelt natürlich etwas einem gulasch, aber doch eine ganz andere geschmacksnote. ich habe es hier mit penne gemacht, man kann aber eigentlich jede kurze nudel verwenden die man mag und ich glaub mit pappardelle ists sicher auch gut. Weiterlesen

herbstliche genüsse – cremige kartoffelsuppe

kartoffelsuppejetzt da die tage wieder kürzer und kälter werden, brauchen wir zumindest etwas wärmendes zum essen. am besten eintöpfe und herzhafte suppen. eigentlich bin ich ja nicht so der suppenfan, aber so eine cremige kartoffel- oder kürbissuppe mag auch ich ab und zu ganz gerne. da ich grad mehr zeit habe, komm ich auch endlich mal dazu die verschiedensten gerichte zu kochen die schon ewig auf meiner liste stehen. suppe mag nicht so spannend klingen, aber wenn sie gut gemacht ist, kann sie auch als hauptspeise durch gehen. es gibt natürlich tausend verschiedene varianten wie man kartoffelsuppe kochen kann. der eine mag sie lieber klarer, der andere lieber dick und cremig. ich gehöre definitv zu letzteren sorte und deswegen hier meine version. Weiterlesen