sommerliches granola

sommerliches granolaach ich liebe den sommer. abgesehen davon, dass es endlich wieder mehr sonne gibt und alle besser drauf sind, ist auch die auswahl an frischem, saisonalen obst riesig. ich bin jedes mal fasziniert wenn ich durch einen markt schlendere und das bunte angebot in mich aufnehmen, kann mich gar nicht daran satt sehen. süße marillen (aprikosen), pfirsiche, himbeeren, heidelbeeren, kirschen und was es sonst noch alles so gibt. am liebsten starte ich dann auch in den tag mit einer portion gesundem obst und selbstgemachtem granola. es gibt zwar mittlerweile eine vielfalt an müslis bzw. granola zu kaufen die nicht nur aus zucker bestehen, ich mache es aber trotzdem lieber selbst. so kann ich nach lust und laune entscheiden was rein kommt. das hier kann euch als basisrezept dienen, das ihr jedes mal aufs neue abwandeln könnt. probiert mal andere nüsse (haselnüsse, sonnenblumenkerne, walnüsse,…), fügt sesam oder leinsamen hinzu, nehmt andere flocken oder gebt auch mal kakao hinzu für eine schokoladige variante. so habt ihr jedes mal ein ganz anderes müsli.

entweder mit griechischem joghurt, frischem obst und evt. kakaosplittern genießen. oder man gibt noch trockenfrüchte hinzu, isst es mit milch, als topping für eine smoothie bowl oder snackt es einfach so.

Weiterlesen

Advertisements

schoko-granola

schokomueslimittlerweile kaufe ich eigentlich fast kein müsli mehr, sondern mache granola viel lieber selbst. eine meiner früheren kindheitserinnerung (abgesehen von mir auf der couch liegend und kakao aus einer flasche trinkend) ist das sportmüsli von gittis. ich habs immer in einem häferl (kaffeetasse) bekommen, mit milch dazu. am besten waren dann die durchgeweichten flocken am boden vom häferl, die sich dort abgesetzt haben. das ruft so eine ganz bestimmte geschmackserinnerung in mir hervor. mittlerweile gibt es die müslimischung so wie sie damals war aber nicht mehr, ich muss also von meinen erinnerungen zehren 🙂

bei den meisten müslis ist so viel zeug drinnen, das ich nicht mag bzw. auch zucker und konsorten die nicht unbedingt sein müssen. deshalb war ich echt angetan als mymuesli eröffnet hat. habe dort auch sehr lange bestellt und mach ich jetzt auch noch ab und zu für mein spezielles schoko crunchy muesli. aber es geht halt nichts über ein komplett selbstgemachtes granola (im ofen gebackenes müsli). angefangen hat es mit diesem nuss kokos granola und irgendwann habe ich mir gedacht: das kann man doch auch schokoladig machen. so ist dann diese version entstanden. natürlich könnt ihr zum mix hinzugeben was ihr wollt: andere nüsse verwenden, kokosraspel durch kokoschips ersetzen oder ganz weglassen, immer mal wieder eine andere flockenbasis, sesam hinzufügen… zum „kleben“ braucht ihr einfach die kombi aus zucker, honig, sirup, öl und saft (aber selbst hier könnt ihr zb auch den ahornsirup durch honig ersetzen oder was euch sonst so einfällt), ansonsten tauscht und ergänzt einfach was euch grade so einfällt.

am liebsten esse ich dieses schokoladen granola mit himbeeren und griechischem joghurt. Weiterlesen