orangen schoko muffins

orangen schoko muffinsdie letzten wochenenden hatte ich zwar immer lust zu backen, es sollte aber etwas schnelles sein, idealerweise ohne, dass ich großartig küchengeräte rausräumen muss. und was eignet sich da besser als amerikanische süßigkeiten? passt irgendwie zum steorotypischen bild der amis: wenig aufwand, viele kalorien, aber sehr lecker. alleine wenn ich daran denke wie viele verschiedene backmischungen es in einem us supermarkt gibt – irre! aber zumindest kommt man oft ohne küchenmaschine oder handmixer aus,  einfach alles mit dem kochlöffel zusammenrühren. bei österreichischen rezepten reicht das ja fast nie aus, alleine zum schneeschlagen möchte ich nicht auf meine küchenmaschine verzichten. und für ein locker fluffiges biskuit zahlt es sich auch aus die eier schön lange hellgelb und cremig aufzuschlagen. Weiterlesen

Advertisements

cinnamon and sugar cream cheese bars

cinnamon and sugar cream cheese barswie ihr wisst bin ich ein großer fan von cynthia barcomi. ich habe eigentlich alle bücher von ihr und in jedem sind unzählige merker. über „cheesecakes, pies & tartes“ habe ich euch schon berichtet. heute gibts ein weiteres rezept daraus. es ist mal wieder super easy und der teig, obwohl er eher wie ein mürbteig ist, ist so blättrig und buttrig wie ein blätterteig. ich war total begeistert als ich den kuchen aus dem ofen genommen habe und die vielen schichten gesehen habe, die die samtige cream cheese füllung umhüllten. für noch etwas zimtschnecken feeling werden die fertigen cream cheese bars üppig mit zimtzucker bestreut und anschließend noch einmal kurz im ofen gebacken, damit der zucker karamellisiert und eine schöne braune farbe erhält. hier heißts echt: achtung, suchtgefahr!! ich hätt glaub ich auch gleich alle bars auf einmal verdrücken können 🙂 fazit war, mit einem rezept von cynthia kann man einfach nicht falsch liegen. Weiterlesen

rezension „cheesecakes, pies & tartes“ + chocolate cheesecake bars

cheesecakes, pies & tartes cynthia barcomijuhu es gibt ein neues buch meiner lieblingsautorin cynthia barcomi. nach „let’s bake“ und „cookies“ habe ich nun auch „cheesecakes, pies & tartes“ in meinem besitz (ihr mittlerweile 6. buch). wie sollte es auch anders sein, bin ich wieder einmal hellauf begeistert. wie ihr wisst liebe ich amerikanische kuchen und cheesecakes sind einfach ein hammer! die österreichische topfentorte kann da einfach nicht mithalten finde ich – mir ist die konsistenz eines cheesecakes einfach lieber und in kombination mit einem cookieboden, mhmmm. Weiterlesen

mini corn dogs

mini corn dogsich liebe ja amerikanische kuchen – brownies, cookies & co, aber nicht nur die süßen varianten sondern auch die pikanten. und da sind die bücher von cynthia barcomi natürlich bestens geeignet (ihr neues buch „cheescakes, pies & tartes“ stelle ich euch bald vor). in „let’s bake“ gibt es eben auch einige pikante happen wie diese mini corn dogs. bei uns sind sie in dieser form nicht so verbreitet, ich würde sagen es ist eine variante der deutschen würstchen im schlafrock, aber noch etwas herzhafter durch polenta im teig. ich finde die kombi einfach lecker! sie sind perfektes fingerfood für eine party, auch kinder werden sie lieben oder als bestandteil eines picknicks (ja man kann daran schon wieder denken, die temperaturen steigen 🙂 ) bestens geeignet. lt. rezept sollte auch noch mais rein, den mag ich aber nicht so, deswegen hab ich sie weggelassen.

ich würde den teig 20-30 min ziehen lassen bevor es in den ofen geht. so kann die polenta etwas quellen, ich finde die corn dogs sind sonst etwas hart im biss. wenn ihr keine mini muffinform daheim habt, könnt ihr natürlich auch eine normale form nehmen. ich würde aber empfehlen so kleine formen wie es geht zu nehmen, da sonst das verhältnis von teig und wurst nicht ideal ist. zwar sieht es schöne aus wenn die wurststücke aufrecht im muffin stecken, zum essen ist es aber besser sie der länge nach in den teig zu geben – dadurch hat man bei jedem biss von allem etwas. Weiterlesen

kokosnuss haferflocken cookies mit schoko

kokosnuss haferflocken cookies freitagabend hatte ich auf einmal irrsinnige lust kekse zu backen. nach einigem stöbern in einem meiner lieblingsbücher, „cookies“ von cynthia barcomi, bin ich gleich mehrmals fündig geworden. die entscheidung war schwer, aber die wahl fiel dann auf kokosnuss haferflocken cookies mit schoko. die kombi fand ich einfach toll und die haferflocken geben den cookies einen etwas gesunden anschein 😉 ich muss sagen es hat etwas beruhigendes für mich, wenn ich weiß ich hab immer alles daheim um schnell einen kuchen oder kekse zu backen. man weiß ja nie wann man plötzlich heißhunger auf brownies oder cookies hat. auch das backen an sich finde ich sehr friedvoll und hilft zum runterkommen.

wie immer haben sie nicht enttäuscht – sie sind eher weich, aber doch bissfest durch die haferflocken und die mandeln, mit einem leichten kokosgeschmack. hat auch etwas von einem müsliriegel und ich finde sie super zum frühstück. wie meistens bei den rezepten von cynthia barcomi habe ich die menge der schokolade reduziert (ja ihr habt richtig gehört 🙂 ) – 350 g erschien mir dann doch gar viel und ich habs mal mit 200 g probiert. war meiner meinung nach mehr als ausreichend, aber experimentiert einfach für euch selbst rum. Weiterlesen

almond roca bars

almond roca barsnatürlich musste ich auch eines der vielen süßen cookie rezepte aus cynthia barcomis „cookies“ probieren (ist sicher nur das erste von vielen 😉 ). da habe ich mich für diese toffee crunch bzw. almond roca bars (zu deutsch: knusprige karamellschnitten mit mandeln) entschieden. dabei wird zuerst ein mandel karamell mit schokolade gemacht, was dann auf einen gebackenen riesen cookie gestreut wird. ich hatte ja so meine zweifel, dass das zerbrochene almond roca dann tatsächlich auf dem boden hält. aber da der teig extrem weich ist wenn er aus dem boden kommt, reicht es wirklich aus den karamellcrunch einfach leicht reinzudrücken. durch die wärme schmilzt auch die schokolade wieder etwas und ist dann quasi wie ein kleber beim erkalten.

seid gewarnt: der butteranteil ist sehr hoch, die schnitten habens also in sich. haben aber auch einen tollen buttrigen geschmack.

die menge für das mandelkaramell ergibt in etwa das doppelte was man eigentlich benötigt. cynthia barcomi hat da gleich noch was zum naschen eingerechnet 😉 oder man kann es zb auch über eis, porridge, pudding etc. streuen.

in vielen rezepten in „cookies“ wird ein vanillesalz verwendet. dafür einfach 150 g grobes meersalz mit 3-4 vanilleschoten fein malen. in einem schraubglas aufbewahrt hält es sich ewig. Weiterlesen

rezension „cookies“ und pikante schweineohren

cookies cynthia barcomiwie ihr schon wisst bin ich begeistert von den rezepten von cynthia barcomi. umso erfreuter war ich natürlich als ich ihr neues buch „cookies“ zur rezension bekam (danke an den mosaik verlag). ich konnte es kaum erwarten mich mit einem guten chai auf die couch zu setzen und durch das buch zu schmökern. ich wurde auch diesmal nicht enttäuscht. am liebsten hätte ich gleich fast jedes rezept nachgemacht. da die meisten aber nicht gerade etwas für die schlanke linie sind, habe ich mich etwas zurückgehalten 😉 Weiterlesen

mein erstes gewinnspiel

cynthia barcomi let's bake

© mosaik verlag

ich bin ganz aufgeregt euch mein erstes gewinnspiel präsentieren zu dürfen 🙂 da ich ein totaler fan von cynthia barcomi bin, habe ich auch einige bücher von ihr. die rezension zum neuen „cookies“ kommt in kürze. mein absoluter favorit ist „let’s bake„. darin gefällt mir so gut wie jedes rezept und bis jetzt ist mir auch noch alles gelungen. wie ihr vielleicht wisst, liebe ich amerikanische naschereien und da passen cynthias rezepte genau – chewy cookies, wunderbare brownies, pies, … da ich euch dieses tolle buch nicht vorenthalten möchte, war der mosaik verlag so nett und hat mir ein exemplar zur verlosung zur verfügung gestellt.

und so könnt ihr gewinnen

1. kommentiert diesen post mit eurer liebsten amerikanischen/englischen süßspeise. bitte gebt auch eure email-adresse an, damit ich euch im falle des gewinnes benachrichtigen kann.

2. zusatzlose gibt es wenn ihr meinen instagram account und/oder meine facebook page liked (nur bei neuen likes, solltest du es schon geliked haben, dann teile das gewinnspiel auf facebook für ein zusatzlos). dann schreibt bitte in den post „+1 bzw. 2 lose“.

das gewinnspiel läuft bis einschließlich sonntag, 7. juni 17 uhr. danach wird der gewinner ausgelost und benachrichtigt. sollte ich keine antwort des/der gewinners/in innerhalb von 14 tagen erhalten, wird neu gezogen.

mit deiner teilnahme erkennst du folgende teilnahmebedinungen an:

  • teilnehmer müssen min. 18 jahre alt sein.
  • du musst in österreich, deutschland oder der schweiz wohnen.
  • jeder teilnehmer kann nur mit 1 stimme (plus evt. zusatzlose) und nur unter dem eigenen namen teilnehmen. mehrfachkommentare werden nur einmal gezählt.
  • der gewinner wird nach abschluss der laufzeit im post und auf facebook bekanntgegeben, als auch per email verständigt. die übergabe bzw zusendung des gewinns wird via email besprochen.
  • alle eventuellen (folge-)kosten, die bei/durch die nutzung des gewinns entstehen, trägt ausschließlich der gewinner, diese können nicht beim ausrichte des gewinnspiels geltendgemacht werden.
  • der gewinn ist nicht übertragbar, ist vom umtausch ausgeschlossen und kann nicht in bar abgelöst werden.
  • der rechtsweg ist ausgeschlossen.

ich wünsche euch viel erfolg!!

sorry, dass es etwas länger gedauert hat. da gestern so tolles wetter war musste ich den tag/abend einfach draußen nutzen

und der/die gewinnerin ist: tanja! herzlichen glückwunsch, ich hoffe du hast viel spaß mit dem buch

george washington muffins

kirsch schoko polenta muffins diese kirsch polenta muffins habe ich zum ersten mal letzten sommer gemacht, als ich noch extrem gute kirschen bekommen habe. habe auch einige zeit davon gezehrt, da ich den großteil eingefroren hatte. aber auch diese vorräte sind seit ende letzten jahres aus. seitdem konnte ich die kirschenzeit nicht erwarten. das rezept ist aus meinem lieblingsbackbuch „let’s bake“ von cynthia barcomi. ich hab aber natürlich nicht widerstehen können und auch noch schokolade hinzugefügt. der name george washington muffins beruht auf folgender geschichte (zitat aus dem buch): „im alter von sechs jahren fällte george washington den lieblingskirschbaum seines vaters. sein vater tobte. in dem augenblick kam klein-george zur tür herein. er sagte, vater, ich war’s! der vater meinte zu george: mein sohn, dass du dich nicht scheust, die wahrheit zu sagen, ist mir mehr wert als 1000 bäume!

die muffins sind ausnahmsweise mit wenig zucker und durch die polenta haben sie einen schönen, körnigen biss. man muss sich da am anfang vielleicht 1-2 bissen daran gewöhnen, aber sie schmecken einfach herrlich! Weiterlesen

himbeer cheese cake brownies

himbeer cheese cake brownieendlich bin ich mal wieder dazu gekommen etwas zu backen, ist ja auch schon wieder eine weile her. also meine kochbücher, magazine etc gewälzt auf der suche nach etwas neuem. schlussendlich habe ich mich für diese himbeer cheese cake brownies von cynthia barcomi entschieden (leicht abgewandelt). ich könnt ja sowieso eigentlich jedes rezept aus ihrem buch „let’s bake“ nachbacken. die kombination aus schokoladigen brownies, zitronig-vanilligem cheese cake und die leichte säure der himbeeren ist ideal. zur vereinigung zweier meiner lieblingskuchen in einem kann ich einfach nicht nein sagen 🙂 hoffe euch schmeckts auch so gut wie mir. Weiterlesen