cheesecake streusel muffins

cheesecake streusel muffinsich backe zwar schon relativ regelmäßig, habe aber schon eine gefühlte ewigkeit keine neuen rezepte mehr ausprobiert. hatte viel mehr lust auf klassiker wie marmorguglhupf, eierlikörkuchen, brownies etc. da ich für euch aber auch endlich wieder was neues posten wollte, habe ich mich „gezwungen“ 😉 mal wieder was anderes zu machen. entschieden habe ich mich für cheesecake streusel muffins – super kombi von einigen meiner lieblingen. außerdem ist ja auch gerade hochsaison für frisches obst – ich habe hier pfirsiche verwendet (gehäutet), man kann aber auch marillen, nekarinen, die letzten erdbeeren, heidelbeeren (blaubeeren), kirschen und und und verwenden. im herbst/winter greift man dann einfach auf dosenpfirsiche etc zurück. wenn mans lieber nicht schokoladig möchte (aber wer will das schon??), dann einfach kakao durch mehl ersetzen. von den streuseln kann man auch gleich die doppelte menge machen, einfrieren was man nicht braucht und wenn man zb heißhunger auf was süßes hat, obst in eine auflaufform, etwas zuckern, gefrorene streusel drüber und ab in den ofen – seeeehr lecker. Weiterlesen

Advertisements

oreo cheesecake cupcakes

oreo cheesecake cupcakeskennt ihr das: ihr seht ein rezept und denkt euch, dass muss ich unbedingt sofort machen. so gings mir als ich diese oreo cheesecake cupcakes in der aktuellen „mutti kocht am besten“ gesehen habe. gesagt, getan und tatsächlich waren die cupcakes am nächsten auch schon im ofen. das rezept habe ich geringfügig angepasst. vor allem das topping würde ich schon im vorfeld zubereiten und für ein paar stunden kalt stellen – dauert etwas länger bis es fest genug ist um auf den cupcakes zu verteilen. was man auch noch machen könnte, angelehnt an die schokotorte meiner oma, die ganache nochmal mit einem schneebesen aufschlagen – dann wird sie locker fluffig 🙂 Weiterlesen

double cheesecake mit karamell und schoko

double cheesecake mit karamell und schokodiesen double cheesecake will ich schon seit ewigkeiten machen, es hat sich aber nie wirklich eine gelegenheit dazu ergeben. nur die hälfte der menge zu machen ist nicht gerade ideal und zum einfrieren eignet sich ein cheesecake jetzt auch nicht so wirklich. am samstag war es aber endlich so weit, ich war auf eine party eingeladen und da musste ich mich dann endlich an dieses rezept machen. der cheesecake zierte das cover der lecker bakery nr. 1 2014 und da lief mir gleich das wasser im mund zusammen. vor allem die güsse aus karamell und schokolade geben dem kuchen noch so das gewisse extra. der cheesecake an sich ist fix gemacht, sollte dann am besten aber über nacht im kühlschrank ziehen. beim karamellguss sollte man ein bisschen vorsicht üben und auf jeden fall beim ofen stehen bleiben. ansonsten ist es ein kinderspiel 😉 ich hoffe er schmeckt euch genauso gut wie mir.

da ich den cheesecake zur party mitgenommen habe, hatte ich dort leider nicht so die idealen verhältnisse um noch ein schönes foto vom angeschnittenen kuchen zu machen. aber ich denke ihr bekommt ein gutes bild. Weiterlesen