schinkenkipferl

da der herbstheurige bei tante fanny ausgefallen ist, hab ich ein nettes paket mit teigen, kürbis und wein geschickt bekommen. blätterteig verwende ich eh ziemlich oft aber meistens für pizzaschnecken, quiche oder einfach gefüllt mit marmelade. irgendwie hatte ich aber lust mal etwas anderes zu machen, deswegen habe ich diese schinkenkipferl gemacht. kennt ihr das…

empanadas

beim durchblättern des jamie magazins habe ich das rezept für diese empanadas entdeckt und war gleich feuer und flamme dafür. die südamerikanische küche finde ich ja sowieso toll (auch wenn ich sie selbst zu wenig koche) und die idee hinter den gefüllten teigtaschen – einfach alles zu verwenden was gerade da ist – ist auch…

mini corn dogs

ich liebe ja amerikanische kuchen – brownies, cookies & co, aber nicht nur die süßen varianten sondern auch die pikanten. und da sind die bücher von cynthia barcomi natürlich bestens geeignet (ihr neues buch „cheescakes, pies & tartes“ stelle ich euch bald vor). in „let’s bake“ gibt es eben auch einige pikante happen wie diese…

doppelte schoko muffins

zur sternschnuppennacht haben wir ein picknick auf einer wiese in neuwaldegg gemacht. neben wraps, humus, erdäpfelkäse und pestostangen durfte natürlich auch was süßes nicht fehlen. es wurden sich muffins gewünscht und zwar welche mit schokolade und nüssen. da ich eh schon länger keine mehr gemacht habe und auch mal ein neues rezept dafür ausprobieren wollte…

zwiebelschnecken

schon als ich die zwiebelmarmelade gemacht habe, habe ich mir gedacht, dass ich daraus zwiebelschnecken machen werde. seitdem ich in bali immer soo gute zimtschnecken mit cream cheese frosting gegessen habe (steht seit 2 jahren auf meiner to-cook/bake liste), bin ich ein fan davon. den germteig (hefeteig) kann man ja nach herzenslust füllen, sei es…

rezension „cookies“ und pikante schweineohren

wie ihr schon wisst bin ich begeistert von den rezepten von cynthia barcomi. umso erfreuter war ich natürlich als ich ihr neues buch „cookies“ zur rezension bekam (danke an den mosaik verlag). ich konnte es kaum erwarten mich mit einem guten chai auf die couch zu setzen und durch das buch zu schmökern. ich wurde…

erdäpfelgulasch

erdäpfelgulasch (kartoffelgulasch für die deutschen nachbarn 😉 ) ist auch etwas aus meiner kindheit. in den letzten jahren habe ich es eher sehr selten gegessen, aber mein papa und auch meine mama haben es, als ich noch zu hause gewohnt habe, schon öfter gemacht. wie für viele ländertypische gerichte hat hier glaube ich auch jeder…

donuts

donuts sind, oder waren, ja gerade in aller munde. auch in den diversen kochmagazinen die ich lese war fast überall ein rezept dafür drinnen. mit der eröffnung von dunkin donuts in wien kam ich dann gar nicht mehr daran vorbei. wobei ich die ja schon in amerika nicht gegessen habe und sie mich auch hier…

indisches kokos-kichererbsen curry

als ich dieses kokos-kichererbsen curry zum ersten mal gemacht habe, war ich total begeistert, dass es tatsächlich indisch geschmeckt hat. wie bei unserem gulasch, schmeckt auch dieses curry am nächsten tag noch besser. typisch für indische gerichte ist eine unglaubliche menge an gewürzen drinnen. traut euch da ruhig drüber. ich hatte früher auch kaum gewürze…

geschenke aus der küche – schoko-erdnuss fudge

fudge war vor weihnachten irgendwie in allen, oder sehr vielen, kochmagazinen zu finden. frage mich woran es lag, dass diese kleinen karamellhappen sich so einer beliebtheit erfreuten. da ich so viele rezepte und geschmacksrichtungen dafür gesehen habe, musste ich dann natürlich auch zumindest eines ausprobieren. ich habe mir für einen erdnuss schoko fudge aus der…