kräuter monkey bread

knoblauch kräuter brot

monkey bread oder auch zupfbrot ist etwas das ich schon länger mal machen wollte. da wir (vorm lockdown) bei freunden zum grillen eingeladen waren – ja man kann auch im november grillen 😉 – hat das gut gepasst. noch dazu weil dieses rezept praktischerweise in einer ofenfesten pfanne gebacken wird, eignet es sich super zum mitnehmen. ich habe dieses mal knoblauchgranulat verwendet, weil ich mal probieren wollte wie das schmeckt. ergebnis war gut, man kann aber natürlich auch frischen klein gehackten knoblauch verwenden. selbiges gilt auch für die kräuter (dann jeweils 1 el verwenden), da ich aber jahreszeitbedingt außer rosmarin keine frischen kräuter habe, habe ich getrockneten basilikum und aber eingefrorene petersilie verwendet. zum abschluss werden die brotbällchen dann noch mit butter bestrichen und salz bestreut – das gibt ihnen einen schönen glanz. diesen schritt auf keinen fall auslassen! das monkey bread war super flaumig und wirklich die perfekte beilage zum gegrillten.

zutaten

  • 240 ml lauwarme vollmilch (ca. 40°)
  • 2 1/4 tl trockengerm
  • 1 el zucker
  • 1 ei (zimmertemperatur)
  • 30 g + 30 g geschmolzene, abgekühlte butter
  • 1 tl knoblauchgranulat oder 2 tl frischen gehackten knoblauch
  • jeweils 2 tl getrockneten rosmarin, basilikum, petersilie (bei frischen kräutern jeweils 1 el)
  • 1 tl salz
  • 390 g mehl (habe dieses mal weizen-universalmehl verwendet, aber zb pizzamehl wäre auch gut)
  • grobe salzflocken zb maldon salz zum bestreuen

in der mixschüssel der küchenmaschine milch mit trockengerm und zucker vermischen (geht auch per hand, dann in einer großen schüssel). abgedeckt 5 min stehen lassen.

ei, 30 g butter, salz, kräuter, knoblauch und 130 g mehl zur milchgerm-mischung geben und mit dem knethaken der küchenmaschine (oder einem teigspatel) auf niedriger stufe 30 sekunden mixen. wenn sich teig am schüsselrand „anlegt“ dann mit einem teigspatel hinunterschieben. restliches mehl hinzufügen und auf stufe 2 etwa 2 min kneten bis sich der teig vom schüsselrand löst und in der mitte sammelt. sollte der teig noch sehr feucht und gar zu klebrig zum weiteren kneten sein evt. noch mehr mehl (jeweils 1 el, dann checken) einarbeiten. der teig sollte weiche und ein bisschen klebrig sein.

für weitere 3 min auf stufe 2 kneten lassen.

die schüssel abdecken (es sollte nun kein teig mehr am schüsselrand kleben) und für 1-2 stunden an einem warmen ort gehen lassen bis er sich verdoppelt hat. hat bei mir knapp 1 stunde im ofen bei eingeschaltetem licht, keine temperatur einstellen!, gedauert, kommt natürlich auf die temperatur an.

eine ofenfeste form oder pfanne von min. 28 – 30 cm durchmesser mit butter einfetten.

wenn der teig aufgegangen ist, ihn kurz mit den händen zusammendrücken so dass die luft entweicht. in etwa 10 – 12 gleichgroße stücke teilen und jeweils zu kleinen bällen formen. mit etwas abstand in die form setzen. mit einem frischen geschirrtuch abdecken und für weitere 45 – 60 min gehen lassen, bis sie schön aufgegangen sind. es sollte jetzt kein abstand mehr zwischen den brotkugeln sein.

die form auf der untersten schiene in den auf 180° vorgeheizten ofen schieben und 23 – 27 min backen. dabei bei der hälfte die pfanne einmal um 180° drehen. sollte die oberfläche zu schnell dunkel werden einfach mit alufolie abdecken. aus dem ofen nehmen, großzügig mit restlicher geschmolzener butter bestreichen und mit salzflocken bestreuen. etwas abkühlen lassen und noch warm essen. sollte etwas übrig bleiben oder man das zupfbrot wo mit hinnehmen, einfach nochmal kurz im ofen erwärmen.

knoblauch kräuterbrot

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..