m&ms cookies

mms cookies

es geht doch nichts über gute alte chocolate chip cookies. außer man macht sie mit m&ms 😉 ich hatte noch mini-ostereier die ich hier verwendet habe (finde die pastellfarben einfach sooo schön und sind auch super zum dekorieren von süßen stücken), geht aber natürlich genauso mit normalen m&ms oder auch einfach nur mit normaler schokolade. am besten finde ich cookies wenn sie innen noch so richtig schön weich und chewy sind. dafür sind mehrere faktoren ausschlaggebend: brauner/muscovadozucker, butter und zucker schön cremig rühren damit viel luft reinkommt und die „doughballs“ vorm backen nochmal gut durchkühlen lassen. durch die 2 letzteren laufen die cookies dann nicht zu flachen scheiben auseinander sondern bleiben in form und so min 1 cm dick.

dieses rezept ist für eine kleine menge, also „nur“ für 12 cookies. ihr könnt es ganz einfach auch verdoppeln. die cookies eignen sich auch super zum einfrieren – dafür einfach den zu bällen geformten teig einzeln in den tiefkühler geben und bei bedarf backen.

zutaten (12 cookies)

  • 90 g geschmolzene, abgekühlte butter
  • 120 g heller oder dunkler brauner zucker
  • 45 g kristallzucker
  • 1 ei, zimmertemperatur
  • 1 tl vanilleextrakt
  • 160 g mehl
  • 1/2 tl (vanille)salz
  • 1/4 tl backpulver
  • 1/4 tl natron
  • 110 g m&ms grob gehackt + extra
  • 75 g schokolade grob gehackt (dunkle oder milch oder gemischt)
  • optional: meersalzflocken

butter, beide zuckersorten, ei und vanille mit dem handmixer gut mixen, bis die masse heller und cremig wird.

mehl, salz, backpulver und natron vermischen und mit einem spatel unter die buttermischung mixen (muss nicht vollständig verrührt sein). m&ms und schokolade unterheben.

mit einem eisportionierer die cookies abstechen (ca jeweils 55g) und die „doughballs“ auf ein teller mit backpapier setzen (können ruhig nahe zusammen sein). mit folie abdecken und min 30 min im kühlschrank kalt stellen.

ofen auf 180° vorheizen und 2 backbleche mit backpapier auslegen.

nach der kühlzeit 6 cookies auf ein backblech mit genügend abstand legen (restlichen noch im kühlschrank lassen) und im heißen ofen ca 11-13 min backen. bei 11 sind sie noch schön chewy und gooey bei 13 mehr durchgebacken. sofort wenn sie aus dem ofen kommen jeweils mit ein paar gehackten m&ms und meersalzflocken bestreuen. 10-15 min auf dem backblech abkühlen und dann auf einem tortengitter komplett auskühlen lassen. mit der 2. portion genauso verfahren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.