schoko-pecan pie

schoko pecan pie

und da ist der advent, kaum das er angefangen hat, auch schon wieder fast vorbei. falls ihr noch keine idee habt was ihr als nachspeise zum weihnachtsessen macht, kann ich euch diesen schoko-pecan pie empfehlen. jeder der amerikanische filme oder serien schaut wird schon davon gehört haben. in den us sind pies ja ganz groß im geschäft zb zu thanks giving der pumpkin pie, im sommer ein pie mit saisonalen früchten und pecan pie ist quasi auch ein grundnahrungsmittel.

ausschlaggebend ist natürlich zuerst mal die basis, die pie crust. meistens ein mürbteig, normalerweise mache ich den mit butter, hier ausnahmsweise mit pflanzenfett. dadurch wird der teig noch blättriger. als füllung kann man dann nach lust und laune alles mögliche reingeben zb früchte oder nüsse getoppt mit einer schokomischung. bei früchtepies kommt oben drauf dann noch mal eine teigschicht, hier wird mit pecans verziert.

da der pie sowieso vorm genießen durchziehen muss, kann man ihn perfekt schon am vortag machen und so etwas stress bei den weihnachtlichen vorbereitungen rausnehmen.

zutaten (26 cm tarteform)

boden

  • 220 g mehl
  • 85 g butter, in stückchen
  • 60 g pflanzenfett, in stückchen
  • 1 tl zucker
  • 1/2 tl salz
  • 4-6 el eiskaltes wasser
  • 1 ei, mit einem 1 tl wasser verquirlt

füllung

  • 50 + 60 g pecans (letztere grob gehackt)
  • 230 g schokolade
  • 115 g butter
  • 150 g zucker
  • 150 g vollrohr- oder heller muscovado zucker
  • 4 eier, zimmertemperatur
  • 1 tl vanilleextrakt
  • 3/4 tl salz

für den mürbteig alle zutaten (außer ei) mit der küchenmaschine oder mit der hand zu einem teig verarbeiten (wasser dabei schrittweise hinzufügen, um zu prüfen wie viel notwendig ist). teig zu einer flachen scheibe formen, in frischhaltefolie wickeln und min. 30 minuten kühlstellen.

ofen auf 160° vorheizen. tarteform fetten und mit mehl bestäuben.

teig auf einer leicht bemehlten arbeitsfläche etwas größer als die tarteform rund ausrollen, damit auch der rand mit teig ausgekleidet werden kann. teig in die form geben, die ränder hochziehen und sanft festdrücken. die ränder oben mit verquirltem ei bestreichen und etwas mit zucker bestreuen. nochmal für 15 min in den kühlschrank stellen.

in der zwischenzeit für die füllung die gehackten pecans auf einem backblech 3-4 min im heißen ofen rösten bis sie duften. aufpassen, dass sie nicht zu dunkel werden! auskühlen lassen.

schokolade und butter über einem wasserbad schmelzen. beider zuckersorten, vanilleextrakt und salz unterrühren. eier einzeln unterziehen (schokomischung darf max. handwarm sein), bis eine samtige masse entsteht.

die gehackten pecans auf dem pieboden verteilen und schokofüllung darüber verstreichen. mit den restlichen pecans dekorativ verzieren.

pie im heißen ofen 55 – 65 minuten backen bis er an den rändern leicht brüchig wirkt, in der mitte aber noch etwas wacklig ist – das ergibt dann eine schöne cremigen mitte. auf einem tortengitter min. 2 stunden auskühlen lassen. danach entweder servieren oder im kühlschrank aufbewahren (vor dem essen wieder auf raumtemperatur erwärmen lassen).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.