schokomousse himbeertarte

wir waren letztens bei freunden eingeladen und wie ├╝blich wurde ich um die nachspeise gebeten ­čśŐ da ich ja total viele rezepte habe die ich gerne ausprobieren will und sich nicht unbedingt eigenen ins b├╝ro mitzunehmen, viel die entscheidung auf diese schokomousse himbeertarte. und wow war das eine gute entscheidung ÔÇô die tarte war echt ein hammer, super cremiges schokomousse, dass durch die himbeeren nicht zu schwer wirkt! man muss sie noch dazu nicht backen (aber bitte genug zeit zum durchk├╝hlen einplanen, kann man auch super am vortag machen), das schokomousse ist auch die eher fixe variante und ich bin dabei auf den geschmack der veganen schokokekse gekommen. im supermarkt gabs keine anderen also hab ich die gekauft und war total ├╝berrascht wie gut die schmecken. ihr k├Ânnt aber nat├╝rlich auch andere kekse nehmen wenn euch die lieber sind. wenn ihr so wie ich keine tarteform mit herausnehmbaren boden habt, dann kann man auch gut einen tortenring verwenden.

zutaten (22 cm form)

  • 95 g butter + etwas zum einfetten
  • 380g schokokekse
  • 1 vanilleschote
  • 500 ml obers
  • 380 g schokolade
  • 475 g himbeeren (entweder gefroren, dann bitte etwa 90 g frische davon aber frische, oder frische)
  • 2 el staubzucker
  • 1-2 el kakaopulver

boden und rand der form mit butter einfetten. Butter schmelzen, kekse in der k├╝chenmaschine fein mahlen, butter dazugeben und gut vermengen. die keksmischung in die form geben, gut am boden festdr├╝cken und einen rand hochziehen (ebenfalls gut andr├╝cken). ca 1-2 stunden in den k├╝hlschrank.

in der zwischenzeit vanilleschote halbieren und vanillemark herauskratzen (vanilleschote zb f├╝r selbstgemachten vanillezucker oder vanilleextrakt verwenden). in einem topf mit 250 ml obers aufkochen, vom herd nehmen und gehackte schokolade darin schmelzen. in eine sch├╝ssel f├╝llen und abk├╝hlen lassen. die himbeeren, bis auf ca 90 g, mit einer gabel zerdr├╝cken und zucker mischen. bei gefroren beeren in einem topf auftauen bis sie zerfallen und dann abk├╝hlen lassen.

restliches obers steif schlagen und unter die abgek├╝hlte schokocreme heben. die h├Ąlfte der schokomousse auf den tarteboden geben, dann die himbeeren gleichm├Ą├čig darauf verteilen ÔÇô kann sein, dass sie sich mit der schokolade vermischen, da die mousse jetzt noch eher fl├╝ssig ist, einfach schauen, dass es halbwegs ├╝berall himbeeren gibt. dann die restliche mousse darauf verstreichen und min. 2 stunden oder ├╝ber nacht im k├╝hlschrank durchziehen lassen.

tarte vorsichtig aus der form oder tortenring l├Âsen, auf einem teller/platte anrichten, kakaopulver dar├╝bersieben und himbeeren dekorieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.