getrocknete tomaten

getrocknete tomatenjetzt ist die zeit in der die tomaten leuchtend rot, gelb oder lila-schwarz (zb sorte black cherry) an den sträuchern hängen. da der großteil auf einmal reif wird und man sie auch nicht ewig auf der staude hängen lassen kann, musste ich mir überlegen was ich mit den süßen gewächsen mache. salat natürlich, aber so viel kann ich gar nicht essen. tomatenchutney habe ich auch noch genug, also habe ich einen teil zu einer tomatensauce eingekocht, damit ich auch später noch was davon habe und mit dem rest habe ich zum ersten mal selbst getrocknete tomaten gemacht. ich bin zwar kein fan davon den ofen für mehrere stunden eingeschaltet zu haben, aber für einmal wars ok. ich fands faszinierend zu zusehen wie sich anfänglich nichts tut und mit der zeit die tomaten sich immer mehr zusammen ziehen und verschrumpeln bis der großteil der flüssigkeit verdampft ist.

ich hatte eine bunte mischung von cherrytomaten, man kann aber jede art von tomate verwenden. bei größeren dauert das trocknen dann evt. länger und das flüssige fruchtfleisch sollte entfernt werden. da ich die tomaten nicht abgewogen habe, ist das rezept ohne mengenangabe. bei mir wars ein blech voll und die haben ein 280 g glas gefüllt. zum würzen habe ich eine mediterrane (getrocknete) kräutermischung aus basilikum, oregano, rosmarin, majoran und thymian verwendet. man kann aber auch frische kräuter nehmen und was man gerade da hat.

zutaten

  • reife tomaten
  • kräuter (frisch oder getrocknet, fein gehackt)
  • salz
  • min. 100 ml Olivenöl

ofen auf 100° vorheizen.

tomaten halbieren, den strunk ausschneiden und auf ein mit backpapier belegtes blech setzen. salz mit kräutern mischen und die tomaten damit gut bestreuen.

das blech in den ofen geben und für min. 5 stunden trocknen lassen. einen holzkochlöffel in der ofentür einzwicken damit dampf entweichen kann. die tomaten sind fertig wenn sie sich noch ein wenig biegen lassen, also noch etwas elastisch sind (wir wollen ja keine chips). aus dem ofen nehmen und komplett auskühlen lassen.

die ausgekühlten getrockneten tomaten in ein glas schichten und mit olivenöl auffüllen bis alles bedeckt ist. für zusätzliches aroma kann man zb auch noch eine geschälte knoblauchzehe oder frischen rosmarin in das glas geben.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.