schoko-orangen-shortbread

orangen schoko shortbreadich liebe jamie oliver seit ich ihn als teenager zum ersten mal in „the naked chef“ im fernsehen gesehen habe. damals schon fand ich seine lockere, unkomplizierte art einfach erfrischend – ich sehe immer noch vor mir wie er fleisch in einem plastiksackerl mit seinen fäusten mariniert hat 🙂 wenn man bedenkt, dass so ziemlich jeder seinen namen kennt, er unzählige bücher, restaurants, küchenutensilien auf den markt gebracht hat, er sich wie es scheint sich trotzdem seinen ruhm nicht zu kopf steigen lässt, finde ich das wirklich beeindruckend. und dann setzt er sich auch noch, erfolgreich, für eine bessere ernährung der englischen kinder ein, hätte es auch in amerika versucht und legt sehr viel wert auf beste qualität der zutaten. da mag vielleicht vieles an publicity und show dahinterstecken, auf mich wirkt er aber autenthisch, sympathisch und mit leidenschaft hinter der sache. genau das macht wahrscheinlich auch seinen erfolg aus. so genug geschwärmt 😉 (btw meine persönliche meinung, keine werbung)

natürlich habe ich auch das eine oder andere seiner kochbücher mit meistens unkomplizierten, down-to-earth rezepten. das schokoladen orange shortbread ist vermutlich eines der meist nachgemachten aus seinem aktuellen buch. es ist aber auch wirklich super easy, schnell und man braucht nur 5 zutaten (die ich meistens daheim habe). shortbread gehört sowieso zu meinen favoriten, wenn dann auch noch schokolade dazu ins spiel kommt ist es unwiderstehlich. früher bin ich immer etwas vor mürbteig zurückgeschreckt, weil er doch etwas mühsam zu machen war. aber seitdem ich mir dann doch eine küchenmaschine (food processor, kenwood hatte ich natürlich immer schon) zugelegt habe, möchte ich sie nicht mehr missen und benutze sie regelmäßig. gerade für mürbteig, shortcrust im englischen, oder auch knödelteig ist sie super. einfach zutaten rein, aufdrehen, laufen lassen, den zutaten zusehen wie sie sich zu einem teig formen und fertig.

zutaten

  • 150 g weiche butter
  • 200 g mehl
  • 50 g zucker + etwas extra zum drüberstreuen
  • 1 orange
  • 50 g schokolade (wie immer milch und dunkle gemischt, könnt aber auch nur eine sorte nehmen)

ofen auf 190° vorheizen. eine quadratische form (20 cm) mit backpapier auslegen.

butter, mehl, zucker und feingeriebene schale der halben orange entweder mit den fingern oder der küchenmaschine (hier nicht zu lange, nur so, dass sich die zutaten verbinden) zu einem teig verarbeiten. den noch bröseligen teig 1 cm hoch in die form pressen. mit einer gabel einstechen und 20 min im heißen ofen backen bis das shortbread leicht goldig ist. aus dem ofen nehmen und mit etwas zucker bestreuen wenn es noch warm ist, dann abkühlen lassen.

in der zwischenzeit schokolade über einem wasserbad schmelzen. das shortbread in 12 rechtecke schneiden und mit dem backpapier auf eine gitter legen. die schokolade mit einem teelöffel a la jackson pollock über das shortbread verteilen. die restliche orangenschale darüber reiben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.