tea sandwich mit gurke

gurkensandwichesmitte mai war ich für ein langes wochenende in london. eigentlich war ich für einen yoga workshop dort. da der donnerstag ein feiertag war, hat es sich angeboten gleich 2 tage dranzuhängen und so mehr von london zu haben. wenn man in london ist, darf natürlich ein echter englischer afternoon tea nicht fehlen. die auswahl ist riiiesig, gibt es doch gefühlt an jeder ecke das angebot diese britische tradition zu zelebrieren (von klassisch über stylish bis hin zu themen wie willy wonka). gott sei dank gibt es aber genug websites und blogs die sich diesem thema verschrieben haben und wertvolle tipps geben. nach stundenlangem forschen hatte die qual der wahl mich zwischen einem schokoladigen oder traditionellen afternoon tea zu entscheiden. schlussendlich wurde es wieder erwarten nicht die schokoladige variante (die probiere ich vielleicht beim nächsten mal). die entscheidung war auf jeden fall gut – für mich war u.a. wichtig, dass das ambiente meinen vorstellungen entspricht. ich wurde auch mit einem klassischen, ganz leicht modern angehauchten, tea room belohnt – gemütliche sessel, schönes geschirr, alter bau des hotels (fotos findet ihr auf meinem instagram-account). für diejenigen die nicht so vertraut sind mit einem afternoon tea: den anfang machen fingersandwiches. klassischerweise gurkensandwiches, sandwiches mit ei, coronation chicken, lachs und schinken. je nachdem variert das angebot und es gibt auch mini-quiches und dergleichen. danach ein weiteres muss: scones (im idealfall noch warm aus dem ofen) mit clotted cream und marmelade. gefolgt von weiteren süßen kleinigkeiten, wobei sich die patissiers hier austoben und ihrer kreativität zt freien lauf lassen. begleitet natürlich von tea und wer will sekt (gibt viele angebot mit free flow champagne). so kann man dann schon einen gemütlichen nachmittag verbringen und sich den bauch vollschlagen 🙂

wieder zu hause hatte ich dann so richtig lust auf tea sandwiches. die sind auch wirklich leicht und schnell zu machen und man braucht meistens nur wenige zutaten. ich habe mich vorerst mal auf die vegetarische variante beschränkt und gurkensandwiches gemacht (mit ei gabs auch welche, aber ausnahmsweise mit gekauftem eiaufstrich). die simpleste variante ist das brot einfach mit butter zu bestreichen, mit gurken zu belegen und zu salzen. das ist mir aber zu langweilig. daher habe ich als basis eine kräutercreme aus ricotta und dill gemacht – sooo lecker. kann man übrigens auch gut zum dippen für gemüsesticks nehmen. anstatt ricotta kann man zb frischkäse nehmen, ebenso bei den kräutern kann man nach lust und laune wechseln. für mich passt dill aber am besten zu gurke. das brot als unterlage spielt auch eine wesentliche rolle. man kann normales toastbrot nehmen und dieses entrinden. oder man nimmt tramezzinibrot oder es gibt seit neuestem auch ein italian sandwich von ölz (keine werbung!), das ist mein favorit muss ich sagen. also am besten einfach mal durchprobieren wie es für euch am besten passt.

alleine beim schreiben bekomme ich schon wieder lust auf einen afternoon tea. vielleicht mache ich bald mal das ganze drum herum inkl. scones und süßigkeiten. man könnte zb auch eine süße variante der sandwiches mit pb&j (peanut butter & jelly) machen, ob der queen das wohl zu amerikanisch wäre? 😉 oder eine süße ricottabasis (oder mascarponecreme) getoppt mit reifen pfirsichen, erdbeeren oder nektarinen, hmmm. die möglichkeiten sind unendlich…

zutaten (1-2 portionen als „hauptspeise“)

  • 4 scheiben sandwichbrot (ohne rinde)
  • 140 g ricotta
  • 1,5 tl gehackter dill (augenmaß)
  • 1 minigurke oder ca. 10 cm stück gürke
  • salz

den ricotta mit dill glattrühren und mit salz abschmecken. die gurke in 2 mm dicke scheiben schneiden.

2 brotscheiben mit ricottacreme bestreichen und mit gurken beleben (sie sollen alles bedecken). mit den restlichen brotscheiben bedecken. entweder in streifen oder dreiecke (finde ich ansprechender) schneiden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.