schokoladekreationen

haselnusschoki-mit-liebepuh, jetzt war hier ganz schön lange pause. tut mir leid, dass ihr im neuen jahr noch gar nichts von mir gehört habt. wer mir auf instagram folgt, weiß aber, dass ich noch lebe 😉 über die feiertage hatte ich 2 wochen frei und die habe ich auch ausgiebig mit nichts tun verbracht. dazu gehörte auch eine, etwas länger als geplante, blogpause. hat gut getan mich mal wieder nur auf mich zu konzentrieren und kraft zu tanken. aber jetzt bin ich wieder voller elan zurück. und mit was kann man besser starten als selbstgemachter schokolade.

zugegebenermaßen die schoko an sich ist nicht selbst gemacht, aber der inhalt bzw. die veredelung. diese 2 kreationen gab es heuer für meine familie zu weihnachten. ist wirklich ein total süßes geschenk, abwandelbar und für jeden geschmack etwas dabei. ich sag zwar öfter, dass ihr eurer fantasie freien lauf lassen könnt, aber hier könnt ihr euch wirklich so richtig austoben. als basis nimmt man einfach die schokolade die man am liebsten hat, hier sollte man schon auf ein qualitativ hochwertiges produkt setzen. und dann gibts als topping nüsse (geröstet oder natur), kokosflocken, kokoschips, gewürze wie chilli, zimt (den könnte man auch gleich in die flüssige schokolade mischen), fleur de sel, blüten, rosinen, gojibeeren und und und. also hier mal meine 2 vorschläge:

haselnusschoki mit liebe

  • 100 g schokolade (milch oder dunkle schokolade)
  • 3/4 tl alles liebe gewürz von sonnentor oder rosenblüten (ich hab keine bekommen, deswegen hab ich das gewürz verwendet)
  • 1 el gehackte haselnüsse

eine form mit backpapier auslegen (zb eine kleine runde pfanne) oder auch ohne form nur backpapier auflegen.

die schokolade im wasserbad sanft schmelzen, dabei aufpassen, dass sie nicht zu heiß wird – sonst wird sie später grau.

die haselnüsse in einer pfanne ohne fett rösten bis sie duften und leicht farbe annehmen. abkühlen lassen.

die flüssige schokolade in die form oder auf das backpapier gießen. etwas anziehen lassen, dann mit gewürz bestreuen und anschließend mit den haselnüssen. fest werden lassen. backpapier abziehen und entweder im ganzen oder in stücke gebrochen verschenken.

schwarze-weisse-kokos-schokoladeschwarz-weiße kokosnuss schokolade

  • 100 g weiße schokolade
  • 70 g zartbitter schokolade
  • 2 el kokoschips

eine form mit backpapier auslegen (zb eine kleine runde pfanne) oder auch ohne form nur backpapier auflegen.

die schokoladen getrennt sanft über einem wasserbad schmelzen. dabei aufpassen, dass sie nicht zu heiß wird – sonst wird sie später grau.

die kokoschips in einer pfanne ohne fett goldbraun rösten, abkühlen lassen.

zuerste die weiße schokolade in die form oder auf das backpapier gießen, kurz anziehen lassen. dann dunkle schokolade in schlieren darauf verteilen und mit einem dünnen holzstab beide schokoladen vermischen, sodass ein marmoriertes muster entsteht. mit den kokoschips bestreuen und komplett fest werden lassen. backpapier abziehen, in stücke brechen und verschenken.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s