rezension „eat like a gilmore“

eat-like-a-gilmorerechtzeitig zur (kurzen) rückkehr der gilmore girls erschien „eat like a gilmore“ von kristi carlson. ich habe ja schon lange auf das revival gewartet. als alter fan der serie (habe jede folge min. 2 mal gesehen) waren doch noch ein paar fragen offen bzw. wollte ich wissen wie es lorelai und rory ergangen ist. die 4 folgen zu 1,5 stunden wurden dann auch fast am stück geschaut. auch wenn sie an stellen etwas enttäuschend waren, war es doch schön mal wieder nach stars hollow zu kommen.

und um so eine binge session perfekt zu machen, ist dieses kochbuch die richtige ergänzung, nicht nur für eingefleischt fans. kristi carlson hat jahrelang darauf gewartet, dass endlich ein kochbuch mit allen „spezialitäten“ der serie erscheint. als das nie geschah, nahm sie das projekt, mittels kickstarter-kampagne, selbst in die hand. daraus entstanden ist dieses kulinarische werk, mit unterstützung vieler fans der gilmores. die rezepte könnten direkt vom bildschirm auf die seiten gesprungen sein und man fühlt sich wirklich wie am tisch bei lorelai & co.

die rezepte reichen von einfachem diner essen (luke’s diner), hin zu etwas herausfordernden gerichten aus sookies küche und der gehoberenen küche aus emilys haus. stadt-spezialitäten haben natürlich auch ihren platz gefunden. es handelt sich logischerweise vorwiegend um typisch amerikanische speisen, die von natur aus nicht gerade der leichten küche entsprechen, aber lorelai und rory haben sich auch nicht anders ernährt.

nicht fehlen darf selbstverständlich die richtige kaffeezubereitung – ohne diesen wären die girls nicht lebensfähig. die nachfolgenden kapitel führen den leser durch den tag mit cocktails, frühstück, süßigkeiten, burgern und anderen hauptspeisen. so gibt es etwa lukes chili, typisches maisbrot aus stars hollow oder sookies wunderbare pfirsichsauce (etwa zu fabelhaften scones).

man merkt wie viel liebe und details in das buch geflossen sind. so wie es nur ein echter fan der serie vollbringen konnte und wahrscheinlich von einem franchise gar nicht zustande gebracht werden hätte können.

Advertisements

3 Gedanken zu „rezension „eat like a gilmore“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s