pulled chicken taco

pulled chicken tacosseit einiger zeit bin ich ein riesen fan von gepulltem (gerupftem) fleisch – sei es schwein (wie zb in meinem super ragu), rind oder huhn. im sommer gabs beim street food cinema auch den obligatorischen pulled pork burger – scheint es ja gerade überall zu geben – der  das 45minütige anstellen auf jeden fall wert war. ich würde ja so eigentlich nie ein stück schwein oder rind im ganzen essen (ausnahme: schnitzel), weil es mir einfach nicht schmeckt. wenn es dann aber stundenlang gekocht ist und von selbst in seine fasern zerfällt, finde ich es einfach wunderbar.

früher war ich nicht unbedingt begeistert von tacos, was großteils daran gelegen hat, dass es sie meistens in den knusprigen maisschalen gab. aber als ich im sommer in stockholm war und dort diese super weichen und leckeren tacos gegessen habe, träume ich quasi von ihnen.

da es mir viel zu lange dauert nur für mich pulled pork oder beef zu machen, war huhn eine super alternative. in eat better not less habe ich ein rezept für einen pulled chicken burger entdeckt. wenn das für einen burger passt, kann man das auch locker als tacofüllung nehmen. im gegensatz zu schwein und rind, das mehrere stunden braucht, ist das huhn innerhalb von 20 minuten fertig. ich habe mich ausnahmesweise mal (großteils) ans rezept gehalten, beim nächsten mal werde ich aber folgende zubereitungsvariante probieren: das huhn wie beschrieben in der suppe kochen und zerrupfen. 75 – 100 ml des suds aufheben. das zerrupfte fleisch mit dem gewürzten tomatenpüree mischen, in einen topf geben, restlichen sud dazu und nochmal auf mittlerer hitze köcheln lassen bis sich alles einreduziert hat.

die tacos könnt ihr natürlich nach lust und laune füllen. ich habe hier guacamole, sauerrahm, paprika, käse und koriander verwendet. eine manogsalsa würde zb sicher auch gut passen, oder das ganze mit einer honig-zitronen-chilli vinaigrette beträufeln.

zutaten (1 portion)

pulled chicken

  • 200 g hühnerbrust (ohne haut)
  • 1 tl gemüsebrühe
  • 1/2 zitrone in scheiben
  • 1 zweig basilikum
  • 4 tl tomatenmark
  • 2 tl honig
  • 1 tl paprikapulver, mittelscharf bis scharf
  • 1/2 tl gemahlener kreuzkümmel
  • 2 tl getrockneter oregano
  • 2 tl balsamico
  • 1 tl zwiebelpulver
  • salz

tacos

  • 4 – 5 kleine, weiche tortillas
  • 1 avocado
  • etwas zitronensaft
  • 3 cherrytomaten
  • salz
  • 3 el sauerrahm, verrührt
  • etwas roter paprika, in streifen geschnitten
  • geriebenen käse
  • ein paar zweige frischer koriander

sud pulled chicken für das pulled chicken 200 ml wasser mit brühe, zitronenscheiben und basilikum aufkochen. pochiertes huhn mit zitronefleisch hineinlegen, zugedeckt bei schwacher hitze 15-17 min garziehen lassen. vom herd nehmen und weiter 2 – 3 minuten im sud ziehen lassen. huhn herausnehmen, mit 2 gabeln in streifen reißen. pulled chickentomatenmark mit restlichen zutaten würzen und gut vermischen, fleisch dazu geben und vermengen.

während das huhn kocht die restlichen füllungen vorbereiten. für die guacamole, avocado mit einer gabel zerdrücken, mit salz und zitronensaft würzen. tomaten klein schneiden und unter die guacamole mischen.

die tortillas entweder in der mikrowelle oder in einer pfanne erwärmen. jeweils in der mitte einen streifen guacamole auftragen, mit pulled chicken belegen, sauerrahm und paprika darüber, käse darüber streuen und zum schluss mit zerrupftem koriander dekorieren.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s