zimtschnecken

zimtschneckenzimtschnecken habe ich in bali so richtig kennen und lieben gelernt. im „butter“ gabs die besten zimtschnecken mit einem tollen cream cheese frosting dazu. ich weiß gar nicht wie oft ich da am nachmittag, zwischen surf- bzw. yogasessions, hin bin und mir einen kleinen treat geholt habe 🙂 als ich dann im sommer in stockholm war, war es komplett um mich geschehen. dort habe ich jeden tag so etwa 2 kanelbullar (die schwedischen zimtschnecken) gegessen. ich musste ja ausprobieren wo es die besten gibt (gott sei dank war ich nur 3 tage dort, das hätte sonst böse geendet 😉 ) für mich gabs die besten im wayne’s coffee.

wieder zu hause habe ich mich voller elan daran gemacht, endlich selbst zimtschnecken zu machen. mein erster versuch war für unser foodblogger picknick. zimtschnecken versuch 1leider war der teig viiiiel zu weich, vielleicht mochte er auch die hitze nicht so, wir hatten ja so etwa 38° zu dem zeitpunkt, deswegen sind sie mir komplett zerlaufen und die konsistenz war auch nicht so wie ich sie wollte – sie waren eher kompakt.

nachdem mir vom kürbisbrot noch ein halber würfel germ übrig geblieben ist der verwertet werden wollte, habe ich mich mit einem anderen rezept daran gewagt. dafür habe ich das rezept des kürbisbrotes einfach auf zimtschnecken umgewandelt. und siehe da: wunderbare softe, fluffige zimtschnecken. genauso wie sie sein sollen. am liebsten esse ich sie noch warm mit einem cream cheese frosting zum dippen. für das frosting einfach frischkäse mit etwas zitronensaft und staubzucker mischen – fertig. gerade an einem feiertag wie heute, ideal zum frühstück oder auch als snack zwischendurch.

zutaten (12 stück)

  • 500 g mehl
  • 1 würfel germ (hefe)
  • 50 g + 75 g zucker
  • 180 ml lauwarme milch
  • 50 g + 25 g + etwas butter zum bestreichen
  • 1/2 tl salz
  • 1 1/2 tl zimt

die lauwarme milch mit 50 g butter, germ, 50 g zucker und salz gut verrühren.

mehl in die schüssel der küchenmaschine geben (wenn keine vorhanden einen handmixer mit knethaken oder die hände verwenden). wenn sich der germ in der milch aufgelöst hat, die flüssigkeit zum mehl geben. mit der küchenmaschine auf niedriger stufe zu einem geschmeidigen teig kneten. sollte er zu trocken sein etwas lauwarmes wasser hinzugeben. süßer germteigteig an einem warmen ort 1 stunde gehen lassen.

teig ausrollen den teig auf einer bemehlten arbeitsfläche zu einer rechteckigen platte ausrollen (etwa 3-4 mm dick). 25 g butter schmelzen und damit die teigplatte bestreichen. teig mit butter und zimtzucker bestreuen75 g zucker und zimt mischen, gleichmässig auf dem teig verteilen. von der längsseite her aufrollen und in etwa 6 cm dicke scheiben schneiden. die zimtschnecken mit der schnittfläche entweder in eine gefettete auflaufform oder auf ein backblech mit backpapier setzen. etwas abstand dazwischen lassen, da sie noch aufgehen. nochmal 20 minuten gehen lassen.

ofen auf 180° vorheizen.

aufgegangene zimtschneckendie zimtschnecken außen mit geschmolzener butter einstreichen. im heißen ofen 12 – 15 minuten goldbraun backen.

gebackene zimtschnecken

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s