wiener restaurantwoche 2015

von 23. 2. bis 1. 3. 2015 findet wieder die wiener restaurantwoche statt. in dieser zeit kann man sich günstig durch die lokallandschaft wiens testen – 2-gängiges gesetztes mittagsmenü für € 14,50 und ein 3-gängiges gesetztes abendmenü für € 29,50 in restaurants mit bis zu einer haube, 2 hauben lokale verlangen einen zuschlag, ist aber trotzdem noch wesentlich billiger als sonst. mit dabei sind 76 restaurants wie harry’s time, bristol lounge, ambassador und das comida y ron. für alle die also schon immer mal gerne in einem dieser häuser schlemmen wollten, es aber vielleicht nicht so ganz in der preisklasse liegt, haben jetzt die gelegenheit es zu tun. aber seid schnell, es gibt anscheinend schon 10.000 anmeldungen, so dass das kontingent noch mal erhöht wurde.

clementine im glashaus im vorfeld zur restaurantwoche durfte ich schon diese woche das angebot eines restaurants zu testen. aus den zur auswahl stehenden habe ich mich für die „clementine im glashaus“ entschieden. 2 einfache gründe dafür: 1. hat mir die speisekarte der anderen nicht so wirklich zugesagt und 2. wollte ich schon immer mal dort hin 🙂

bereits der erste eindruck des restaurants macht klar warum die clementine im glashaus ist: es befindet sich in einem wunderschönen wintergarten im palais coburg. das ambiente ist wirklich sehr ansprechend und durch das viele grün hat man das gefühl als würde man im freien sitzen. seit langem mal wieder, habe ich hier aussgezeichneten service erlebt. unser kellner war sehr zuvorkommend (was ich ja eigentlich sowieso voraussetze) und was ich besonders toll fand – er kannte sich äußerst gut mit der speisekarte aus, konnte alle meine fragen beantworten und wir haben uns einfach gut aufgehoben und wohl gefühlt. man muss dazu sagen, die karte ist etwas kryptisch, da sie nur die bestandteile des gerichts listet.

wir durften uns à la carte ein 3-gängiges menü zusammen stellen. allein beim lesen der karte lief mir schon das wasser im mund zusammen. alle gerichte bestehen aus wenigen, ausgewählten zutaten die trotzdem für eine ausgefallene speise sorgen.

jospeh brot mit aufgeschlagener buttervorweg gab es joseph brot mit aufgeschlagener salzbutter. so eine butter habe ich bis jetzt noch nie gesehen – cremig wie geschlagenes obers, aber doch butter. auch hier konnte mir unser kellner genau erklären wie sie hergestellt wurde, wirklich gut gebriefter und kompetenter mann. in anderen lokalen habe ich schon erlebt, dass die bedienung nicht mal wusste welche (noch dazu hausgemachte) marmelade ich auf dem teller hatte.

beef tartar mit krenich habe mich schlussendlich als vorspeise für beef tatar mit kren und ei entschlossen. eines der besten das ich bis jetzt gegessen habe. die leichte note von kren war genau richtig und der leicht erwärmte eidotter hat dem ganzen eine schöne cremige note gegeben.

gebackener karfiolfür meine begleitung gab es den gebackenen karfiol mit rosinen und sauerrahm. war anscheinend auch sehr gut.

huhn mit chorizo und pastinakenals hauptspeise gab es für mich (und meine begleitung) dann das huhn mit chorizo, fenchel und pastinake. war auch ein traum. die tupfer von pastinakenpuree und der gebratene fenchel waren genau richtig. auch die sauce mit chorizoaroma hat hervorragend zum huhn gepasst.

valrhona schokolade mit karamell und vanillezur nachspeise musste es für mich natürlich valhrona schokolade mit milch, karamell und vanille sein. die milch kam in gefriergetrockneter form als chip (auch hier wurde mir wieder erklärt wie man das denn macht), auch eine schokoganache gab es als chip dazu. das karamell war ein luftigleichter schaum und vanille als eis. das einzige was ich nicht so ideal fand, war der eher biskuitartige boden für die schokoladenganache – hier würde für mich besser ein mürbteig, also shortbread, passen. war aber trotzdem irrsinnig lecker.

passionsfrucht mit karamell und mangomein begleitung hat sich für passionsfrucht mit ananas, mango, sesam uns salzkaramell entschieden. diese komposition war auch sehr lecker und stimmig.

wie ihr merkt ich war vollends begeistert von meinem restaurantbesuch. wenn ihr euch mal was gönnen wollte, geht ruhig in die clementine im glashaus. da bekommt ihr auch wirklich gute qualität für den preis.

Advertisements

9 Gedanken zu „wiener restaurantwoche 2015

  1. Pingback: datenschmutz Blog

  2. Das sieht ja toll aus! Bin immer auf der Suche nach neuen Restaurants in Wien. Von der Restaurantwoche habe ich noch gar nie gehört, muss ich mich auf alle Fälle gleich mal informieren 😉
    Liebe Grüße, Christine

  3. Hmm, schade, dass es so eine Restaurantwoche nicht auch bei uns gibt … Hätte schon mal was für sich, denn dann würde ich sicher auch mal in Lokale gehen, die ich normalerweise links liegen lasse :).

    Liebe Grüße
    Henriette

  4. Liebe Andrea ! Zum Glück habe ich über den Blogger-Kommentiertag deinen Blog entdeckt, sonst wäre mir die Restaurantwoche entgangen. Tolle Rezepte hast du, da muss ich einiges ausprobieren. Liebe Grüße Alex

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s