zwetschken-schokokuchen

zwetschken-schokokuchendieser kuchen erinnert mich an meine kindheit. damals haben wir ihn allerdings mit ribisln (rote johannisbeeren) gemacht. ich hatte immer die „ehre“ im garten die sträucher, voll mit den etwas säuerlichen beeren, von ihrer last zu befreien. so gern ich den kuchen auch hatte, aber das ewige rumstehen im garten, die beeren mühsam zu pflücken und sie dann auch noch einzeln von den dünnen stängeln zu entfernen, war nicht gerade meine lieblingsaufgabe. es hat sich aber auf jeden fall immer wieder gelohnt. es ist zwar nur ein einfacher blechkuchen, aber manchmal liegt halt in der einfachheit das schöne 🙂 da es grade so gute zwetschken gab (ribisln mag ich eigentlich nicht soo gerne), musste ich den kuchen mal wieder machen.

zutaten

  • 230 g mehl
  • 230 g zucker
  • 230 g butter
  • 230 g schokolade
  • 6 eier
  • 15 – 20 reife zwetschken (je nach größe und wie dicht du den kuchen belegt haben magst)

ofen auf 175° vorheizen. zwetschken waschen und halbieren (kern entfernen).

eier trennen, aus den eiweiß schnee schlagen. schokolade über einem wasserbad schmelzen. butter und zucker in einer küchenmaschine flaumig rühren. eidotter hinzufügen und schaumig schlagen. schokolade unterrühren. zuerst mehl untermengen und dann vorsichtig den schnee unterheben.

fast fertiger zwetschken-schokokuchenteig auf einem mit backpapier ausgelegtem blech verstreichen, mit den zwetschken (schnittfläche nach oben, sonst sammelt sich unterhalb die austretende flüssigkeit der früchte) belegen und im heißen ofen ca. 45 min backen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s