kindheitserinnerungen – schokopudding

schokopuddingihr kennt das sicher alle, manche gerichte wecken erinnerungen an die kindheit. für mich ist schokoladenpudding so etwas. wenns da einen topf voll von der oma gab, so herrlich schokoladig und einfach nur gut. grad an kalten tagen, bei trüber stimmung gibt es nichts besseres um ein lächeln auf die lippen zu zaubern. wie viele hab ich pudding bis jetzt auch eigentlich nur mit puddingpulver (von haas) gemacht. aber das muss doch auch ohne hilfe ausm packerl gehen. also hab ich das gleich mal in die tat umgesetzt. ist auch nicht mehr aufwand als die instantvariante und noch schokoladiger, weil richtige schokolade drinnen ist. lassts euch schmecken und schwelgt in erinnerungen 🙂

zutaten (4 gläser)

  • 75 g schokolade (milch oder bitter)
  • 500 ml milch
  • 35 g stärke
  • 45 g zucker (ich nehm eine mischung aus muscovado zucker und weißem zucker)
  • 2 el kakao (aber nicht den gesüßten instant)

350 ml milch in einem topf erwärmen und schokolade darin schmelzen. in der zwischenzeit restliche milch mit stärke, zucker und kakao verquirlen so dass keine klumpen mehr zu sehen sind.

schokoladenmilch aufkochen, stärkemilch unter ständigem rühren untermischen und 1 minute kochen lassen. in kalt ausgespülte formen, gläser füllen und kalt stellen. wer keine haut auf dem pudding will, mit klarsichtfolie abdecken. pudding evt. mit weißen schokospänen dekorieren oder mit schlag servieren.

Advertisements

Ein Gedanke zu „kindheitserinnerungen – schokopudding

  1. Pingback: schokopudding die zweite | surfing the kitchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s