zwetschkenzeit – topfenzwetschkenstrudel

zwetschkentopfenstrudelendlich bin ich dazu gekommen einen zwetschkenstrudel zu machen. normalerweise bin ich ja mehr ein fan von topfenstrudel, deswegen hab ich mir gedacht wieso nicht einfach mit obst kombinieren? im sommer gabs den strudel auch schon mit kirschen – ein gedicht 🙂 kann man an sich mit allen möglichen obstsorten machen z.b. weintrauben, pfirsiche, himbeeren, auf was man grade so lust hat und was es halt so gibt. da es gerade so schöne zwetschken gibt, hier die herbstliche variante.

da ich außerdem gerne viel teig in meinem strudel hab, nehme ich 4 strudelblätter anstatt der üblichen 2. den teig verstreiche ich auch über den großteil der blätter (und nicht nur im untern drittel), so ist der strudel von teig durchzogen, genauso wie ich es am liebsten hab 🙂

zutaten

  • 1 packung strudelteig (tante fanny ist echt gut)
  • 400 g topfen/quark (kein magertopfen!)
  • 1 ei
  • schale einer zitrone
  • 1 el zitronensaft
  • 1 el vanillezucker
  • zucker nach belieben
  • 300 g zwetschken
  • 15 g zerlassene butter

für die topfenfüllen topfen, ei, zitronenschale und -saft, vanillezucker zu einer glatten masse verühren. je nach belieben zucker (man kann auch agavendicksaft nehmen, dann wirds aber etwas flüssiger) hinzufügen – kommt auch drauf an wie süß die früchte sind. ich habe gemerkt eher etwas mehr süßen ist besser. zwetschken waschen, kerne entfernen und in stücke schneiden, zur topfenmasse hinzufügen.

rohr auf 200° vorheizen. ein geschirrtuch feucht machen, auf die arbeitsplatte legen und darauf ein trockenes geschirrtuch. erstes strudelblatt auf die geschirrtücher legen, mit geschmolzener butter bestreichen, nächstes blatt darauf und wieder mit butter einstreichen. so mit allen blättern verfahren (das letzte aber nicht mehr mit butter einstreichen).

strudelfüllungfüllung auf den strudelblättern verteilen, dabei jeweils einen ca.4- 5 cm breiten rand lassen (ich hab die randstücke so gerne deswegen lass ich links und rechts auch so viel platz, wer lieber weniger hat, dann füllung weiter raus streichen). untern teigrand über die füllung klappen und dann ebenfalls die linken und rechten seitenränder. mit dem geschirrtuch aufrollen, bis der strudel mit der schnittstelle nach unten liegt.

strudelstrudel auf ein mit backpapier belegtes blech legen und nochmal mit butter bestreichen. im rohr für 25 – 30 minuten backen bis er goldbraun ist. am besten warm genießen evt. mit etwas vanillesauce.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s