sommerfrische – pfirsichkokoseis

pfirsichkokoeismeine neueste anschaffung für die küche ist eine eismaschine. nach einigem recherchieren habe ich mich für die krups gsv2 entschieden. bis jetzt bin ich auch recht zufrieden damit. man muss halt beachten, dass man am tag bevor man das eis macht den gefrierbehälter im gefrierfach vorkühlt. man kann das eis natürlich auch ohne eismaschine machen, die konsistenz durch das ständige rühren beim gefrieren ist allerdings besser.

prinzipiell gibt es 2 verschiedene arten eis herzustellen: entweder mit einer ei basis (darauf achten, dass das ei ja ganz frisch ist) oder mit einer sahne/milch basis. ich muss sagen, mir schmeckt das eis mit ei besser, da es einfach eine feinere, cremigere konsistenz hat und sich auch besser im gefrierschrank hält.

dieses mal habe ich mich für ein pfirsichkokoeis entschieden. bei der hitze genau die richtige erfrischung.

zutaten

  • 3-4 große reife pfirsiche (am besten weiße, da sie am aromatischten sind)
  • 175 g zucker
  • 1 pkg vanillezucker
  • saft einer halben zitrone
  • 4 eigelb
  • 125 ml sahne
  • 125 ml kokosmilch/creme

die pfirsiche häuten, indem man sie zuerst kurz in kochendes wasser gibt und anschließend mit eiskaltem wasser abschreckt. dann die haut abziehen. fleisch vom stein entfernen und klein schneiden. pfirsichstücke mit zitronensaft und 125 g zucker mischen und beiseite stellen.

eigelb mit restlichem zucker und vanillezucker über dem heißen wasserbad dick schaumig aufschlagen, dann abkühlen lassen. die sahne leicht aufschlagen und mit der kokosmilch unter die eiercreme rühren.

die pfirsichstücke pürieren (wer es gerne stückig mag, zuvor einen teil auf die seite geben) und unter die creme rühren. die creme mit folie bedeckt für 2 stunden in den kühlschrank geben.

mit eismaschine: masse in die eismaschine geben und laut herstellerangaben gefrieren (etwa 30 minuten). entweder sofort essen oder in einen luftdichten behälter geben und im gefrierschrank aufbewahren.

ohne eismaschine: masse in einen luftdichten behälter geben und im gefrierschrank ca 4-5 stunden gefrieren lassen. jede stunde die masse mit einem pürierstab oder einer gabel durchrühren damit sich keine eiskristalle bilden.

die eiscreme vor dem servieren etwa 10 – 15 minuten im kühlschrank geschmeidig werden lassen.

wer es noch etwas frischer mag kann zb auch fein geschnittene minze dazu geben.

Advertisements

2 Gedanken zu „sommerfrische – pfirsichkokoseis

  1. Pingback: erdbeer-mascarponeeis mit schokolade | surfing the kitchen

  2. Pingback: kokos, kokos und noch mehr kokos | surfing the kitchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s